E-Mail-Verschlüsselung - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

20. Juli 2016: E-Mail-Verschlüsselung

Der VÖB bietet seinen Kommunikationspartnern die Möglichkeit, E-Mails verschlüsselt zu übertragen. Um verschlüsselte und signierte E-Mails mit Ihnen auszutauschen, verwendet der VÖB ein serverbasiertes Mailverschlüsselungssystem für alle E-Mail-Adressen der Domäne "@voeb.de". Als Verschlüsselungsmethoden werden die beiden Verfahren PGP und S/MIME unterstützt, wobei S/MIME das bevorzugte Verfahren darstellt. Die S/MIME-Zertifikate des VÖB finden Sie unten auf dieser Seite. Gleichzeitig ist jede ausgehende E-Mail mit dem entsprechenden Zertifikat des Nutzers signiert, welches Sie sofort für die Verschlüsselung zum VÖB benutzen können.

Zur Absicherung des Kommunikationsweges kann auch die TLS-Verschlüsselung (Transport Layer Security) genutzt werden. Die Mailserver des VÖB senden automatisch per TLS - so dies von Ihrem System unterstützt wird. Gerne können auch Sie die TLS-Verschlüsselung für die Kommunikation zum VÖB auf Ihren Systemen aktivieren.

Unseren Kommunikationspartnern, deren IT-Systeme das PGP-, S/MIME- oder TLS - Verfahren nicht unterstützen, bieten wir die gesicherte Übermittlung vertraulicher Nachrichten mit Hilfe passwortgeschützter Übermittlung an. Hierbei werden Ihnen der Inhalt und ggf. die Anlagen in einer passwortgeschützten ZIP-Datei übermittelt. Ihr Kommunikationspartner auf Seiten des VÖB kann Ihnen dann auf einem alternativen Kommunikationsweg das Passwort zum Öffnen der ZIP-Datei mitteilen.

Kontakt zum Thema E-Mail-Verschlüsselung

Sofern Sie Interesse am gesicherten E-Mail-Austausch mit dem VÖB haben, können Sie über die E-Mail-Adresse "securemail[at]voeb.de" Kontakt zu uns aufnehmen, den Schlüsselaustausch organisieren und die Einrichtung neuer verschlüsselter E-Mail-Verbindungen abstimmen.

Die VÖB-Zertifikate zum Download

Sie müssen dem Stamm-Zertifikat des VÖB in ihrem E-Mail-Programm explizit das Vertrauen aussprechen, damit die VÖB-Zertifikate vertrauenswürdig eingestuft werden.
Zur Überprüfung der Echtheit des Stammzertifikates des VÖB dient der Vergleich des so genannten Fingerabdruckes. Nur wenn der Fingerabdruck des erhaltenen Stammzertifikates mit dem hier aufgeführten identisch ist, können Sie von der Echtheit ausgehen.

S/MIME-Stammzertifikat - Aussteller der persönlichen Zertifikate des VÖB
Fingerprint: AD 85 8B 46 13 D8 2E 0A F1 D0 23 32 F1 91 0A D0 8F 0A B2 46
Gültig: 24.02.2015 - 24.02.2035
S/MIME-Stamm-Zertifikat

Die persönlichen Zertifikate sind über einen Autoresponder von Ihnen abrufbar. Senden Sie dazu bitte eine E-Mail an mike@voeb.de (Mail Initiated Key Exchange) mit der E-Mailadresse des gewünschten Kommunikationspartners im Betreff. Sie erhalten dann automatisch eine Antwort-E-Mail mit dem entsprechenden Zertifikat als .pem- und .cer-Datei in einer Anlage im ZIP-Format. Die entsprechende Zertifikatsdatei können Sie dann in Ihr System importieren und sofort verschlüsselt mit dem entsprechenden Ansprechpartner beim VÖB kommunizieren.

Widerrufsliste

Die veröffentlichte Widerrufsliste (CRL) ermöglicht es, festzustellen, ob ein Zertifikat gesperrt oder widerrufen wurde. Alle 7 Tage wird eine aktualisierte Widerrufsliste erstellt. Sollte vor dieser Frist ein Zertifikat gesperrt werden, wird sofort eine aktualisierte Widerrufsliste erstellt und bereitgestellt.
URL der CRL: http://crl.voeb.de/crl/voeb-ROOT-CA01.crl

Domänen-Zertifikat "securemail@voeb.de"

Das folgende Domänen-Zertifikat können Sie nutzen, um Ihre E-Mails an den VÖB ohne Nutzung der persönlichen Zertifkate zu verschlüsseln. Es ist verwendbar für alle E-Mail-Adressen "@voeb.de". Bitte downloaden Sie diesen ZIP-Ordner.

Fingerprint: FD17 01FE 03AF 2CDD 8E0B 1A15 3CDE 5970 ED88 AE5D
Gültig: 03.06.2016 - 03.06.2019
Domänen-Zertifikate "securemail@voeb.de"

Publikationen

10. Oktober 2018: Positionspapier: Maßgeschneiderte Basel-III-Umsetzung für Europa notwendig

Am 7. Dezember 2017 hat der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) die noch ausstehenden Standards zur Basel-III-Finalisierung (Basel IV) veröffentlicht. Diese sollen ab dem 1. Januar 2022 angewendet werden und müssen nunmehr in EU-Recht überführt werden. mehr

VÖB-Zinsprognose- Spektrum

8. Oktober 2018: VÖB-Zinsprognose Oktober 2018

Das Zinsprognose-Spektrum des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, umfasst verschiedene Prognose-Ansätze, die eine breit fundierte Einschätzung der zukünftigen Zinsentwicklung ermöglichen. mehr

VÖB-Aktienmarkt- Prognose

19. September 2018: VÖB-Aktienmarkt-Prognose September 2018

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Markus Reinwand (Helaba), Marius Schad (HSH Nordbank), Uwe Streich (LBBW) & Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor. mehr