Pressezentrum - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

Pressezentrum

Wir sind für die gesamte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, verantwortlich. In unserer Presse-Lounge finden Sie alle Pressemitteilungen und -termine, sendefähige Audiobeiträge, Grafiken und aktuelles Bildmaterial in Druckqualität. Für weitere Informationen sowie Journalistenanfragen steht Ihnen das Presseteam selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.
1 2 3 4 vor
Dr. Otto Beierl, Stv. Präsident

25. Juli 2017 : Podcast mit Dr. Otto Beierl: Weg in die Selbstständigkeit – Förderbanken unterstützen Existenz- und Unternehmensgründer

Trotz der sehr guten Lage am Arbeitsmarkt ist die berufliche Selbstständigkeit für viele Menschen eine attraktive Sache. Laut Statistischem Bundesamt gab es im Jahr 2016 über eine halbe Million Neugründungen. Und für alle, die vielleicht auch gerade darüber nachdenken, ihr eigener Chef zu werden, hat der Stellvertretende Präsident des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) und Vorstandsvorsitzende der LfA Förderbank Bayern, Dr. Otto Beierl, jetzt ein paar gute Tipps.

Die Deutsche Kreditwirtschaft

25. Juli 2017 : Deutsche Kreditwirtschaft zum BGH-Urteil vom 25. Juli 2017 zu einer Entgeltklausel für die SMS-TAN im Onlinebanking

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seiner heutigen Entscheidung zwar die im vorliegenden Fall verwendete Entgeltklausel für eine SMS-TAN im Onlinebanking für unzulässig erachtet, weil damit auch Fälle erfasst würden, in denen der Kunde die SMS-TAN nicht veranlasst habe. Jedoch hält er eine Bepreisung von SMS-TAN im Onlinebanking für möglich, wenn der Kunde die Ausgabe einer per SMS übersandten TAN tatsächlich veranlasst habe und diese zu einer Erteilung eines Zahlungsauftrages geführt hat. Entsprechend dürfen Kreditinstitute nur dann für eine SMS-TAN ein Entgelt vereinbaren, wenn ein Zahlungsdienst erbracht wird. Die zuvor mit dem Fall befassten Gerichte hatten ein Entgelt dagegen ohne Einschränkungen für zulässig erachtet.

Die Deutsche Kreditwirtschaft

18. Juli 2017 : Deutsche Kreditwirtschaft zum EU-Zwischenbericht für ein nachhaltiges Finanzwesen: Anreize für Investitionen sinnvoll, unnötige Regulierung vermeiden

Zu ihrer Initiative für ein nachhaltiges Finanzwesen hatte die Europäische Kommission Ende letzten Jahres eine hochrangige Expertengruppe einberufen, die nun am 13. Juli 2017 einen ersten Zwischenbericht vorgelegt hat. Dieser wird heute in einer öffentlichen Anhörung der Kommission in Brüssel diskutiert. Den Zwischenbericht und die Arbeit der Expertengruppe bewertet die Deutsche Kreditwirtschaft als wichtigen Diskussionsbeitrag.

Iris Bethge, Hauptgeschäftsführerin

18. Juli 2017 : VÖB stellt Förderstatistik 2016 vor

Zur Vorstellung der Förderstatistik 2016 erklärt die Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, Iris Bethge: „Unsere aktuellen Zahlen zeigen, dass die Förderbanken sich nicht nur in Krisenzeiten bewähren, sondern auch in wirtschaftlich guten Zeiten gesellschaftlich wichtige Ziele voranbringen. Die Schwerpunkte der Förderung lagen 2016 bei Gewerbe- und Kommunalfinanzierung sowie im Städte- und Wohnungsbau."

30. Juni 2017 : Iris Bethge neue Hauptgeschäftsführerin

Ab dem 1. Juli 2017 wird Iris Bethge das Amt der Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Öffentlicher Banken, Deutschlands, VÖB, übernehmen. Nach Empfehlung des Vorstandes wählte sie die Mitgliederversammlung im März 2017 einstimmig.

Die Deutsche Kreditwirtschaft

13. Juni 2017 : Ein einheitlicher europäischer Standard für den Zugang zu Bankkonten

Die NextGenPSD2-Initiative, eine themenbezogene Arbeitsgruppe der Berlin Group, gab heute die Erstellung eines offenen, gemeinsamen und harmonisierten europäischen Standards für Programmierschnittstellen (Application Programming Interfaces, API) bekannt, der Drittanbietern (Third Party Providers,...

Die Deutsche Kreditwirtschaft

13. Juni 2017 : Die PSD2 als Chance und Aufgabe – Informationsveranstaltung der Deutschen Kreditwirtschaft

Im Januar 2018 wird die zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) in Kraft treten. Nach dem Wunsch der EU-Kommission soll diese den Wettbewerb zwischen Banken und Drittdiensten an der Kontoschnittstelle fördern und gleichzeitig die Sicherheit für den Kunden gewährleisten. Die PSD2 ist daher...

Lothar Jerzembek, Mitglied der Geschäftsleitung

9. Juni 2017 : Bankenverband VÖB: Regulierungskosten verschärfen angespannte Ertragslage

Die regulatorischen Anforderungen für Banken werden die Finanzierungskapazitäten der deutschen Kreditinstitute für die Realwirtschaft erheblich einschränken. Das ist das zentrale Ergebnis der neuen Studie „Zusammenspiel von Regulierung und Profitabilität“ des Bundesverbandes Öffentlicher...

Die Deutsche Kreditwirtschaft

31. Mai 2017 : Deutsche Kreditwirtschaft: Tätigkeit der EU-Aufsichtsbehörden im Finanzsektor kritisch hinterfragen

Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) spricht sich dafür aus, die Tätigkeit der EU-Aufsichtsbehörden im Finanzsektor kritisch zu überprüfen. Daher begrüßen die deutschen Banken und Sparkassen, dass die Europäische Kommission eine Diskussion angestoßen hat, wie die zukünftigen Aufgaben und...

Europa

10. Mai 2017 : VÖB-Zinsexperten erwarten steigende Renditen

Nach den für die Europäische Union existenziellen Wahlen in den Niederlanden und in Frankreich erwarten Dr. Norbert Wuthe (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Dr. Jan Holthusen (DZ BANK), Ulf Krauss (Helaba), Dr. Cyrus de la Rubia (HSH Nordbank), Elmar Völker (LBBW) und Torsten Windels (NORD/LB), dass die politische Verunsicherung an den Kapitalmärkten nun nachlässt. Gleichwohl bleiben mit den Brexit-Verhandlungen und der sprunghaften Trump-Administration politische Unwägbarkeiten vorhanden.

Die Deutsche Kreditwirtschaft

30. März 2017 : DK begrüßt nachgebesserte Wohnimmobilienkreditrichtlinie

Die Deutsche Kreditwirtschaft begrüßt, dass mit dem heute vom deutschen Bundestag beschlossenen Finanzaufsichtsergänzungsgesetz die Rechtssicherheit im Bereich des Immobiliar-Verbraucherdarlehensrechts erhöht wird.

Dr. Johannes-Jörg Riegler, Präsident

29. März 2017 : Bankenverband VÖB zum Brexit-Antrag

Zur Entscheidung der Britischen Regierung den formalen Antrag auf Austritt aus der Europäischen Union zu stellen, erklärt Dr. Johannes-Jörg Riegler, Präsident des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB:

„Die britische Regierung muss bei der Umsetzung des Wählervotums nun akzeptieren, dass es keine „Rosinenpickerei“ geben darf und die vier Grundfreiheiten der Europäischen Union eng mit dem Zugang zum EU-Binnenmarkt verbunden sind. Für die nun folgenden Verhandlungen sollte ein faires Verhandlungsergebnis angestrebt und auf praxistaugliche Übergangslösungen geachtet werden."

23. März 2017 : Mitgliederversammlung wählt Iris Bethge einstimmig zur neuen Hauptgeschäftsführerin

Auf Vorschlag des Vorstandes hat die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, heute einstimmig Iris Bethge als neue Hauptgeschäftsführerin gewählt.

Präsident Dr. Johannes-Jörg Riegler: "Mit Iris Bethge gewinnt der VÖB eine sehr kompetente, hoch...

23. März 2017 : EU-Aktionsplan zu Verbraucherfinanzgeschäften kann Vertrauen in den Binnenmarkt stärken / Gleiche Regeln für alle Anbieter schaffen

Die Europäische Kommission hat heute in Brüssel ihren Aktionsplan „Verbraucherfinanzgeschäfte: Bessere Produkte, größere Auswahl“ vorgelegt. Die vier Verbände – Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV), Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) und Verband Deutscher Pfandbriefbanken (vdp) – unterstützen die damit verbundenen Ziele, das Verbrauchervertrauen zu stärken, die regulatorischen Hürden für grenzüberschreitende Angebote zu reduzieren sowie die Entwicklung innovativer digitaler Finanzdienstleistungen für Verbraucher zu fördern.

Prof. Dr. Liane Buchholz

23. März 2017 : Der Wirtschaftsbeirat des Bankenverbandes VÖB veröffentlicht Studie zur Auswirkung der Leverage Ratio auf die Finanzierung der Kommunen

Der Beirat für Wirtschaftsfragen des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, stellt in einer neuen Publikation die Auswirkung der Leverage Ratio auf die Investitionstätigkeit der Kommunen dar. Hierzu Prof. Dr. Liane Buchholz, Hauptgeschäftsführerin des VÖB:

„Die Leverage Ratio setzt das Eigenkapital einer Bank ins Verhältnis zu den Gesamtengagements des Instituts. Im Gegensatz zu den bisherigen Kapitalanforderungen sind alle Engagements der Bank unabhängig von deren Risikogehalt vollständig mit Eigenkapital zu unterlegen, was künftig auch für Kredite an Kommunen gilt.

Bulle und Bär

15. März 2017 : VÖB-Aktienmarktprognose: DAX, Euro Stoxx 50 und Dow Jones in solidem Umfeld - trotz geopolitischer Risiken

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Markus Reinwand (Helaba), Patrick Harms (HSH Nordbank), Uwe Streich (LBBW), Volker Sack (NORD/LB) und Oliver Borgis (Weberbank) erwarten anlässlich der VÖB-Aktienmarktprognose-Pressekonferenz trotz geopolitischer Risiken in den nächsten zwölf Monaten ein solides Umfeld für die Aktienmärkte. Die Einzelprognosen umfassen sowohl leichte Korrekturen als auch Kursbewegungen nach oben.

Dr. Otto Beierl, Stv. Präsident

10. März 2017 : Podcast mit Dr. Otto Beierl: Nachhaltiges Wirtschaften – So sichert man wichtige Grundlagen für künftige Generationen

„Nachhaltiges Wirtschaften“ - dieses Stichwort ist in aller Munde, von Privathaushalten bis zu Industrieunternehmen und Banken. Doch wie prägt die Nachhaltigkeit das Handeln eines Kreditinstituts in der Praxis? Darüber sprachen wir mit Dr. Otto Beierl, er ist Stellvertretender Präsident des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, und Vorstandsvorsitzender der LfA Förderbank Bayern.

Prof. Dr. Liane Buchholz

9. März 2017 : Bankenverband VÖB: Passive EZB verpasst Chance

Zur heutigen Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) erklärt Prof. Dr. Liane Buchholz, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Öffentlicher Banken, VÖB:

„Die EZB verzögert den zaghaft begonnen Ausstieg aus der ultra-expansiven Geldpolitik. Anstatt das robuste Wirtschaftswachstum in der Eurozone für eine beschleunigte Normalisierung der Geldpolitik zu nutzen, bleibt die EZB passiv. Damit erhöht sie die Risiken ihrer Geldpolitik. Die Niedrigzinspolitik wird also noch länger anhalten und damit deren Folgekosten weiter erhöht. Die Durststrecke für Sparer und Altersvorsorge wird noch länger andauern.

8. März 2017 : Iris Bethge soll neue Hauptgeschäftsführerin werden

Der Vorstand des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, hat in seiner heutigen Sitzung der Mitgliederversammlung Iris Bethge als neue Hauptgeschäftsführerin vorgeschlagen und folgte damit der Empfehlung von Präsident Dr. Johannes-Jörg Riegler und seines Stellvertreters Dr. Otto Beierl. Das oberste Organ des Spitzenverbandes der öffentlichen Banken wird am 23. März 2017 in Berlin zu einer außerordentlichen Sitzung zusammenkommen.

Die Deutsche Kreditwirtschaft

23. Februar 2017 : PSD2: DK begrüßt Regeln zum sicheren Kontozugang und den einheitlichen Sicherheitsstandards für Internetzahlungen in Europa

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute konkretisierende Vorschriften, sogenannte technische Regulierungsstandards (RTS), veröffentlicht. Diese bilden eine wesentliche Grundlage für die Umsetzung der zweiten EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) in Europa.

1 2 3 4 vor

Publikationen

22. Juni 2017: Studie: Der deutsche Green Bond Markt - Für ein langfristiges Wachstum

Öffentliche Banken übernehmen eine Schlüsselrolle. Sie verfügen über umfangreiche Expertise in der Finanzierung von ökologisch, aber auch sozial notwendigen Projekten. mehr

Publikationen

9. Juni 2017: VÖB-Studie: Zusammenspiel von Regulierung und Profitabilität

In unserer Studie „Zusammenspiel von Regulierung und Profitabilitat“ analysieren wir die Auswirkungen der absehbaren regulatorischen Anforderungen... mehr

VÖB-Aktuell

1. Juni 2017: VÖB-Aktuell Juni 2017

Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, informiert mit VÖB-Aktuell quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzvorhaben. mehr