Neue Hauptgeschäftsführerin im Amt - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

2. Januar 2014: Neue Hauptgeschäftsführerin im Amt

Berlin

Prof. Dr. Liane Buchholz
Am 2. Januar 2014 hat Prof. Dr. Liane Buchholz ihre Tätigkeit als Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands aufgenommen. „Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und werde den VÖB im Interesse unserer Mitgliedsinstitute gezielt weiterentwickeln. Die Kreditwirtschaft steht vor vielen großen nationalen und internationalen Herausforderungen, bei denen der Verband als Dienstleister und Interessensanwalt für die Anliegen der öffentlichen Banken unverzichtbar ist.“, so Prof. Buchholz.

Die Hauptgeschäftsführung des Spitzenverbandes der öffentlichen Banken wird durch Dr. Stephan Rabe als Stellv. Hauptgeschäftsführer komplettiert.

Zur Person:
Prof. Dr. Liane Buchholz war von 2009 bis zu ihrem Eintritt beim VÖB Leiterin der Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe in Berlin. Seit 1998 lehrt sie als Professorin für Betriebswirtschaftslehre der Banken an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und hat sich in dieser Zeit in Forschung und Lehre zum Risikomanagement spezialisiert. Frühzeitig machte sie als Expertin in Regulierungsfragen auf sich aufmerksam und wurde 2006 für ihr Thesenpapier zu Basel II mit dem National Leadership Award des Economic Forum Deutschland geehrt. Seit 2004 ist sie Mitglied im Verwaltungsrat und im Kreditausschuss der Investitionsbank Berlin und ist daher auch mit dem Geschäft von Förderbanken vertraut. Als Referentin beim Ostdeutschen Sparkassen- und Giroverband sammelte sie von 1992 bis 1998 zudem bereits wertvolle Erfahrungen in der Verbandsarbeit der Sparkassen-Finanzgruppe. Als Gründerin und Gesellschafterin eines Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmens für Bank- und Risikosteuerungssysteme hat sie außerdem einen praktischen und problemlösungsorientierten Zugang zu den aktuellen Herausforderungen des Bankensektors.

Ansprechpartner


Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr