VÖB sieht sich durch BMF-Vorstoß bestätigt: Erst Risiken reduzieren, dann über gemeinsame Einlagensicherung diskutieren - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

6. November 2019: VÖB sieht sich durch BMF-Vorstoß bestätigt: Erst Risiken reduzieren, dann über gemeinsame Einlagensicherung diskutieren

Berlin

Iris Bethge-Krauß, Hauptgeschäftsführerin
Zum Vorschlag des Bundesfinanzministers für die Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion erklärt Iris Bethge-Krauß, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB:

„Wir begrüßen den Vorstoß des Bundesfinanzministeriums, da er sich klar vom Vorschlag der Europäischen Kommission distanziert und überdies in weiten Teilen unsere bisherige Position bestätigt. Unser Fokus muss immer noch darauf liegen, vor einer weitergehenden Harmonisierung der Einlagensicherung die bestehenden Risiken erfolgreich zu reduzieren und die Funktionsfähigkeit aller bewährten nationalen Sicherungssysteme zu gewährleisten. Sobald das gelungen ist, kann über die nächsten Schritte auf dem Weg zu einer europäischen Einlagensicherung diskutiert werden. Wichtig ist, dass die Maßnahmen zur Risikoreduzierung zum Beispiel nicht zu einer zusätzlichen Eigenkapitalbelastung der Institute führen. Dies käme angesichts der drohenden Mehrbelastung durch Basel IV zur Unzeit. Wir stehen den nationalen wie europäischen Gesetzgebern und Aufsichtsinstitutionen in dieser wichtigen Diskussion mit Rat und Tat zur Seite, um das für Einleger, Politik und Kreditwirtschaft beste Ergebnis zu erzielen!“


Ansprechpartner

Publikationen

31. Oktober 2019: Kreditwirtschaftlich wichtige Vorhaben der EU

Unsere VÖB-Standardwerk umfasst wesentliche Entwicklungen im Bankaufsichtsrecht, im Kapitalmarktbereich sowie in den Bereichen Steuern und Zahlungsverkehr. Weiterhin enthält die Publikation Kapitel über den Verbraucherschutz, die Geldwäschebekämpfung, Wettbewerb und Beihilfe sowie Zivil- und Verfahrensrecht. mehr

Aktuelle Positionen

17. Oktober 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr

Publikationen

16. Oktober 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – Oktober 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Dr. Ulrich Kater (DekaBank), Birgit Henseler (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr