Publikationen - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

Publikationen

In den Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung informiert der VÖB über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und nimmt Stellung dazu. Die Broschüre wird regelmäßig aktualisiert.

In verschiedenen Fachpublikationen wird auf einzelne Gesetzgebungsvorhaben sowie wichtige Themen auf nationaler und internationaler Ebene eingegangen.

Zudem erscheinen vier Newsletter zu den verschiedensten Themenbereichen.
1 2 vor
Positionspapier: EU Förderpolitik auch nach 2020 erfolgreich fortsetzen

23. April 2018 : Positionspapier: EU Förderpolitik auch nach 2020 erfolgreich fortsetzen

Um die Herausforderungen der Zukunft meistern zu können, braucht Europa weiterhin eine starke europäische Förderpolitik. Förderbanken in Deutschland setzen EU-Mittel im Rahmen der geteilten Mittelverwaltung, der indirekten Umsetzung oder als Intermediäre zusammen mit der Europäischen Investitionsbank(EIB)-Gruppe um und leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Erreichung gemeinsamer Ziele.

VÖB-Aktienmarkt-Prognose April 2018

18. April 2018 : VÖB-Aktienmarkt-Prognose April 2018

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Markus Reinwand (Helaba), Jan Edelmann (HSH Nordbank), Frank Klumpp (LBBW) & Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor.

Studie: Drei Jahre EZB-Wertpapierankäufe - Folgen für die Anleihemärkte

5. April 2018 : Studie: Drei Jahre EZB-Wertpapierankäufe

Notenbankpolitik fand seit der Finanzkrise nur noch im Ausnahmezustand statt. Das gilt in doppelter Hinsicht: sowohl in Bezug auf das Ziel der Stabilisierung eines Finanzsystems, das unter dem Hochpunkt eines enormen Kreditzyklus ächzte, als auch mit Blick auf die Instrumente, die in Gestalt von Negativzinsen und enormen Markteingriffen historisch beispiellos sind und manchem Beobachter „exorbitant“ erscheinen.

Doch haben die Notenbanken uns mit ihrer Ausnahmepolitik vor einer gewaltigen Depression bewahrt? Oder haben sie uns im Gegenteil großen Gefahren ausgesetzt? Oder ist es sogar völlig gleichgültig, was die Notenbanken da treiben? Diese Fragen werden in den kommenden Jahren von der Wirtschaftswissenschaft, der Politik und am Ende von den Wirtschaftsteilnehmern selbst, den privaten Haushalten und den Unternehmen, beantwortet werden können. Die vorliegende Studie will bereits heute einen Beitrag zur Beantwortung dieser Fragen leisten.

Positionspapier "Brexit"

29. März 2018 : Positionspapier "Brexit"

Wir bedauern das Ergebnis des Referendums in Großbritannien vom Juni 2016 und den bevorstehenden Austritt der zweitgrößten EU-Volkswirtschaft aus der Europäischen Union. Wir treten mit Blick auf die Verhandlungen sowie die Zukunft der EU ein für:

VÖB-Zinsprognose-Spektrum April 2018

28. März 2018 : VÖB-Zinsprognose April 2018

Das Zinsprognose-Spektrum des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, umfasst verschiedene Prognose-Ansätze, die eine breit fundierte Einschätzung der zukünftigen Zinsentwicklung ermöglichen. Prognostiziert wird die langfristige Entwicklung der Rendite öffentlicher Anleihen für einen Zeitraum von zwei und sechs Monaten (Monatsdurchschnittswerte).

VÖB-Wirtschaftsampel: Bankenunion – Bestandsaufnahme aus der ökonomischen Perspektive

28. März 2018 : VÖB-Wirtschaftsampel: Bankenunion – Bestandsaufnahme aus der ökonomischen Perspektive

Die Fortschritte der europäischen Bankenunion werden insbesondere aus dem regulatorischen Blickwinkel diskutiert. Die Bankenunion umfasst drei Säulen, von denen zwei bereits errichtet wurden. Als erste Säule wurde der einheitliche Bankenaufsichtsmechanismus etabliert. Als zweite Säule wurde zum Januar 2016 der einheitliche Bankenabwicklungsmechanismus eingerichtet. Als mögliche dritte Säule der europäischen Bankenunion steht eine gemeinsame Einlagensicherung zur Diskussion. Der ökonomische Blickwinkel darf jedoch nicht außen vor gelassen werden: Die Voraussetzungen für eine hohe Integration des Bankensektors der Eurozone sind ausbaufähig. Bevor die dritte Säule der Bankenunion, die europäische Einlagensicherung EDIS in den Mittelpunkt gerückt wird, sollten Anstrengungen unternommen werden, um wesentliche ökonomische Elemente einer Bankenunion herzustellen.

Politische Ziele der Digitalisierung in Deutschland – Positionen des Bundesverbands Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB

22. März 2018 : Politische Ziele der Digitalisierung in Deutschland– Positionen des Bundesverbands Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD – „Ein neuer Aufbruch für Europa. Eine neue Dynamik für Deutschland. Ein neuer Zusammenhalt für unser Land“ – schreibt Digitalisierung groß. Eine fundierte, reflektierte und nachhaltige Digitalisierung der deutschen Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung und besonders auch des alltäglichen Lebens der Menschen in Deutschland birgt immense Chancen für die Wettbewerbsfähigkeit und die Zukunftsfestigkeit Deutschlands. Von der Bewältigung der anstehenden Aufgaben und Ziele wird ganz maßgeblich abhängen, wie sich Deutschland im internationalen und europäischen Wettbewerb positionieren wird. Die im Koalitionsvertrag festgeschriebenen Vorhaben begrüßen und unterstützen wir ausdrücklich.

VÖB-Wirtschaftsampel: Der Brexit und seine Folgen

22. März 2018 : VÖB-Wirtschaftsampel: Der Brexit und seine Folgen

Auf den ersten Blick erscheinen die unmittelbaren konjunkturellen Auswirkungen des Brexit auf die britische Wirtschaft überschaubar. Bei genauerer Betrachtung ergibt sich allerdings ein ungünstigeres Bild: der Brexit belastet die britische Wirtschaft bereits, das Ausmaß der negativen Folgen wird derzeit aber durch die starke Weltwirtschaft kaschiert.

Öffentliche Banken - Garanten einer verlässlichen Kreditversorung für deutsche Unternehmen

19. März 2018 : Öffentliche Banken - Garanten einer verlässlichen Kreditversorung für deutsche Unternehmen

Die Mitgliedsinstitute des Bundesverbandes Öffentlicher Banken begleiten seit Jahrzehnten erfolgreich deutsche Unternehmen über alle Branchen und Größenklassen hinweg. Insbesondere in der Finanz- und Wirtschaftskrise waren die VÖB-Institute zuverlässige Geschäftspartner ihrer Kunden und haben Kredite sowie vielfältige Finanzdienstleistungen zur Verfügung gestellt.Mit diesem Papier möchten wir über die umfangreiche Bedeutung der Bankenfinanzierung für die Unternehmen in Deutschland informieren.

VÖB-Aktuell März 2018

5. März 2018 : VÖB-Aktuell März 2018

Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, informiert mit VÖB-Aktuell quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand.

Aktuelle Positionen

26. Februar 2018 : Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

In den Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung informiert der VÖB über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und nimmt Stellung dazu. Die Broschüre wird regelmäßig aktualisiert.

VÖB-Zahlungsverkehr Februar 2018

6. Februar 2018 : VÖB-Zahlungsverkehr Februar 2018

Zu Beginn des Jahres 2018 haben die deutschen Banken und Sparkassen gut 33 Millionen kontaktlose girocards an ihre Karteninhaber ausgegeben; mehr als 385.000 girocard-POS-Terminals mit NFC-Technologie stehen im Handel für das kontaktlose Bezahlen mit der girocard – nach nur anderthalb Jahren Umstellungszeitraum – bereit. Ist dem girocard-System damit der Durchbruch für eine breite Akzeptanz als auch für eine zukunftsfähige Infrastruktur am Markt gelungen?
Wir meinen ja! Warum? Einige wesentliche Aspekte haben wir für Sie nachstehend zusammengestellt.

VÖB-Zinsprognose-Spektrum Februar 2018

2. Februar 2018 : VÖB-Zinsprognose Februar 2018

Das Zinsprognose-Spektrum des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, umfasst verschiedene Prognose-Ansätze, die eine breit fundierte Einschätzung der zukünftigen Zinsentwicklung ermöglichen. Prognostiziert wird die langfristige Entwicklung der Rendite öffentlicher Anleihen für einen Zeitraum von zwei und sechs Monaten (Monatsdurchschnittswerte).

16. November 2017 : Kreditwirtschaftlich wichtige Vorhaben der EU

Konkret behandelt die aktuelle Ausgabe unter anderem die Überarbeitung der Kapitaladäquanzrichtlinie und -verordnung, die Vollendung der Bankenunion, die Verabschiedung der Zahlungsdiensterichtlinie oder den automatischen Informationsaustausch in Steuersachen. Die Leser finden zudem alle relevanten Informationen zum Verbraucherschutz, zum Zahlungsverkehr oder zur Geldwäschebekämpfung und zu Finanzsanktionen.

Fördergeschäft in Deutschland 2008 - 2016: Aktivitäten der deutschen Förderbanken

18. Juli 2017 : Fördergeschäft in Deutschland 2008 - 2016: Aktivitäten der deutschen Förderbanken

Die öffentliche Förderung wird in Deutschland zu einem großen Teil durch Förderbanken wahrgenommen. Diese arbeiten einerseits bundesweit, andererseits als landeseigene Banken in den Regionen. Um einen Überblick zu geben, inwieweit öffentliche Gelder über die Förderbanken ausgereicht werden, fasst die nachfolgende Statistik die Daten nach verschiedenen Kriterien für die Jahre 2008 bis 2016 zusammen.

Studie: Der deutsche Green Bond Markt - Für ein langfristiges Wachstum

22. Juni 2017 : Studie: Der deutsche Green Bond Markt - Für ein langfristiges Wachstum

Häufig erzielen langfristige Projekte, die den Klima- und Umweltschutz sowie eine „grüne Infrastruktur“ finanzieren, keine kurzfristigen Erträge. Eine unmittelbare (Kapitalmarkt-) Finanzierung dieser Projekte ist auch aufgrund von Projektvolumen und -risiko sowie spezifischem Know-how in der...

Zusammenspiel von Regulierung und Profitabilität - eine quantitative Impact-Studie für die deutschen Top-17-Banken

9. Juni 2017 : Zusammenspiel von Regulierung und Profitabilität - eine quantitative Impact-Studie für die deutschen Top-17-Banken

In unserer Studie „Zusammenspiel von Regulierung und Profitabilitat“ analysieren wir die Auswirkungen der absehbaren regulatorischen Anforderungen und der damit verbundene Zusatzkosten auf die Rentabilität der deutschen Top-17-Banken. Unser Ziel ist eine quantifizierte Darstellung der Folgekosten der Regulierung.
Mit der Unterstützung unsere Mitgliedsinstitute DekaBank, DZ BANK, Bayern LB, Helaba, LBB, LBBW und NORD/LB haben wir die quantitativen Effekte anhand einer modellhaften Musterbank simuliert.

Das neue Marktmissbrauchsrecht

26. April 2017 : Das neue Marktmissbrauchsrecht

VÖB veröffentlicht gemeinsam mit Allen & Overy LLP eine Broschüre, die die wesentlichen Änderungen und Textfassungen (deutsch und englisch) des neuen Marktmissbrauchsrechts zusammenfasst.

Celebration of the 60th Anniversary of the Treaty of Rome: “Savings Investment and Finance at the Service of the European Idea”

3. April 2017 : Celebration of the 60th Anniversary of the Treaty of Rome: “Savings Investment and Finance at the Service of the European Idea”

Joint statement by the banking, insurance and finance communities of the six founding countries signatories to the Rome Treaty: Belgium, France, Germany, Italy, Luxembourg and the Netherlands.
On 25th March 2017, Europe celebrated the 60th anniversary of the signing of the Treaty of Rome, one of the most significant historical moments of our time. The Treaty marked the beginning of an economic and social process in Europe that fundamentally contributed to peace and prosperity in the continent, and the world.

Regulatorische Anforderungen an die Kreditwirtschaft - Beiheft

28. März 2017 : Regulatorische Anforderungen an die Kreditwirtschaft - Umsetzungsplanung 2020

Die regulatorischen Anforderungen an Kreditinstitute und Akteure an den Finanzmärkten sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Ein Trend, der sich in den nächsten Jahren fortsetzen wird. Die Broschüre stellt Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und regulatorische Vorgaben sowie weitere Vorhaben der Aufsichtsbehörden, die zwischen 2017 und 2020 erstmals angewandt werden müssen, kompakt dar.

1 2 vor

Publikationen

5. April 2018: Studie: Drei Jahre EZB-Wertpapierankäufe

Notenbankpolitik fand seit der Finanzkrise nur noch im Ausnahmezustand statt: sowohl in Bezug auf das Ziel der Stabilisierung eines Finanzsystems als auch mit Blick auf die Instrumente, die in Gestalt von Negativzinsen und enormen Markteingriffen historisch beispiellos sind. mehr

Publikationen

29. März 2018: Positionspapier "Brexit"

Wir bedauern das Ergebnis des Referendums in Großbritannien vom Juni 2016 und den bevorstehenden Austritt der zweitgrößten EU-Volkswirtschaft aus der Europäischen Union. Wir treten mit Blick auf die Verhandlungen sowie die Zukunft der EU ein für: mehr

Publikationen

28. März 2018: VÖB-Wirtschaftsampel: Bankenunion – Bestandsaufnahme aus der ökonomischen Perspektive

Die Fortschritte der europäischen Bankenunion werden insbesondere aus dem regulatorischen Blickwinkel diskutiert. Die Bankenunion umfasst drei Säulen, von denen zwei bereits errichtet wurden. Als erste Säule wurde mehr