VÖB Zahlungsverkehr - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

VÖB Zahlungsverkehr

Mit VÖB Zahlungsverkehr informieren wir in regelmäßigen Abständen über die aktuellen Entwicklungen im nationalen und europäischen Zahlungsverkehr und beziehen Stellung zu ausgewählten Themenbereichen. In Form einer kompakten Darstellung, insbesondere geschäftspolitisch bedeutender Sachverhalte, berücksichtigt der VÖB Zahlungsverkehr die Schnelllebigkeit in der europäischen Zahlungsverkehrslandschaft und den daraus resultierenden kurzfristigen Informationsbedarf.
2019 2018 2016 <

17. Mai 2019 : VÖB Zahlungsverkehr – Mai 2019

Das Zahlungsverkehrsjahr 2019 ist geprägt von der Umsetzung der PSD2 und insbesondere von der Implementierung der Anforderungen an die starke Kundenauthentifizierung und sichere Kommunikation gemäß den gleichlautenden technischen Regulierungsstandards (RTS) der European Banking Authority. Darüber hinaus werden Echtzeitzahlungen und der Zugang zu den Kundenkonten als Vorteil für den europäischen Binnenmarkt gesehen. Hierüber sowie über weitere Entwicklungen im nationalen und europäischen Zahlungsverkehrsumfeld berichten wir in unserem Newsletter.

2019 2018 2016 <

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

4. September 2019: VÖB Aktienmarktprognose September 2019

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Claudia Windt (Helaba), Dr. Cyrus de la Rubia (Hamburg Commercial Bank), Uwe Streich (LBBW) und Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor. mehr

Publikationen

28. August 2019: VÖB Digital: Steiniger Weg zur Digitalisierung des Meldewesens in Europa

Dank Digitalisierung soll alles schneller, einfacher und effizienter werden. So auch das Meldewesen in der Kreditwirtschaft, das sich aktuell vor allem durch ein Wirrwarr an behördlichen Zuständigkeiten und eine Vielzahl an Anforderungen auszeichnet. mehr