VÖB Zahlungsverkehr - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

VÖB Zahlungsverkehr

Mit VÖB Zahlungsverkehr informieren wir in regelmäßigen Abständen über die aktuellen Entwicklungen im nationalen und europäischen Zahlungsverkehr und beziehen Stellung zu ausgewählten Themenbereichen. In Form einer kompakten Darstellung, insbesondere geschäftspolitisch bedeutender Sachverhalte, berücksichtigt der VÖB Zahlungsverkehr die Schnelllebigkeit in der europäischen Zahlungsverkehrslandschaft und den daraus resultierenden kurzfristigen Informationsbedarf.
< 2018 2016
VÖB Zahlungsverkehr Dezember 2016

12. Dezember 2016 : VÖB Zahlungsverkehr Dezember 2016

Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa ist so attraktiv wie nie zuvor. Es dreht sich um schnellere Verfügbarkeit von Zahlbeträgen und bessere Angebote für Verbraucher. Neue Marktteilnehmer erhöhen die Vielfalt von Produkten im Zahlungsverkehr ergänzt um neue Services für den Zugang zum Kundenkonto und damit Kundendaten als auch in Verbindung mit Finanzdienstleistungen. Nach außen scheint das alles sinnvoll und einfach; nach innen – betrachtet man die heutige Bankeninfrastruktur – scheint diese träge und überholungsbedürftig. Hier setzt die europäische Gesetzgebung und Regulierung an: Die Schaffung rechtlicher Grundlagen soll für mehr Wettbewerb und Innovation sorgen; Verbraucher sollen davon profitieren, eine neue Dienstleistungsbranche jenseits der Bankenwelt soll sich weiter etablieren. Stellen sich die Zahlungsinstitute diesem Wettbewerb? Mit welchen weiteren Rahmenbedingungen müssen sie, losgelöst vom Modewort Digitalisierung, umgehen? Über aktuelle Entwicklungen in Deutschland und in Europa berichten wir in unserem aktuellen VÖB Zahlungsverkehr von Dezember 2016.

VÖB Zahlungsverkehr Juli 2016

22. Juli 2016 : VÖB Zahlungsverkehr Juli 2016

Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa ist so attraktiv wie nie zuvor. Es dreht sich um schnellere Verfügbarkeit von Zahlbeträgen und bessere Angebote für Verbraucher. Neue Marktteilnehmer erhöhen die Vielfalt von Produkten im Zahlungsverkehr ergänzt um neue Services für den Zugang zum Kundenkonto und damit Kundendaten als auch in Verbindung mit Finanzdienstleistungen. Nach außen scheint das alles sinnvoll und einfach; nach innen – betrachtet man die heutige Bankeninfrastruktur – scheint diese träge und überholungsbedürftig. Hier setzt die europäische Gesetzgebung und Regulierung an: Die Schaffung rechtlicher Grundlagen soll für mehr Wettbewerb und Innovation sorgen; Verbraucher sollen davon profitieren, eine neue Dienstleistungsbranche jenseits der Bankenwelt soll sich weiter etablieren. Stellen sich die Zahlungsinstitute diesem Wettbewerb? Mit welchen weiteren Rahmenbedingungen müssen sie, losgelöst vom Modewort Digitalisierung, umgehen? Über aktuelle Entwicklungen in Deutschland und in Europa berichten wir in unserem VÖB Zahlungsverkehr von Juli 2016.

VÖB Zahlungsverkehr März 2016

1. März 2016 : VÖB Zahlungsverkehr März 2016

Im Zahlungsverkehr werden aktuell technische Details mit Regulierung und Wettbewerb vermischt. Der Umfang der Themen wächst täglich, der Marktdruck steigt. Digitalisierung, IT-Risiko oder Instant Payment sind nur einige Begriffe, die derzeit die Medien prägen. Der VÖB Zahlungsverkehr berichten wir wieder über Aktuelles aus der Europäischen Union, Deutschland und dem VÖB.

< 2018 2016

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr