Aktueller Stand: Leverage Ratio - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

18. Juni 2018: Aktueller Stand: Leverage Ratio

Bereits im Mai 2018 und im Juni 2018 haben der Rat der Europäischen Union (EU) und das EU-Parlament ihre Kompromisstexte zur Überarbeitung der CRR und CRD verabschiedet. Diese und der im November 2016 veröffentlichte Legislativvorschlag der EU-Kommission dienen als Grundlage für die begonnenen Trilog- Verhandlungen zur Überarbeitung der Dossiers.
Ein Bestandteil ist die Einführung der Leverage Ratio, die wegen ihrer Risikosensitivität diverse Ausnahmen erlaubt.
Noch in Diskussion ist die Ausnahme von verbundinternen Forderungen.

Die Schaffung einer solchen Ausnahme, für die sich das EU-Parlament bereits ausgesprochen hat, ist im Europäischen Rat noch offen. Für unsere Mitgliedsinstitute sind eine solche Ausnahme und der hiermit verbundene Gleichlauf mit der Behandlung gruppeninterner Forderungen für den privatwirtschaftlich organisierten Bankensektor von größter Bedeutung. Daher werden wir uns weiterhin für die Verbundausnahme in den laufenden Trilog-Verhandlungen einsetzen.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr