Abwicklungsplanung - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

1. März 2019: Abwicklungsplanung

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-
aufsicht (BaFin) hat mit Blick auf ihr Vorhaben zur Festsetzung vereinfachter Anforderungen zur Abwicklungsplanung beschlossen, den Umfang der nach Durchführungsverordnung (EU) 2018/1624 (DV) bereitzustellenden Daten zur Abwicklungsplanung für die unmittelbar der BaFin unterstellten Institute zu konkretisieren.
Hierzu hat die BaFin Anfang Februar 2019 den Entwurf eines Rundschreibens zur Konsulta-
tion gestellt. Institute, für die von der BaFin keine vereinfachten Anforderungen zur Abwicklungsplanung festgelegt wurden, sollen grundsätz-
lich die Meldungen mit dem Inhalt, in der Form und zu dem Termin abgeben, wie es in der DV festgelegt ist.
Im Hinblick auf Institute, für die von der BaFin vereinfachte Anforderungen zur Abwicklungs-
planung festgelegt wurden, beabsichtigt die BaFin hingegen, individuell zu prüfen, ob und gegebenenfalls welche Informationen nach der DV zu liefern sind. Die BaFin wird den Instituten jedes Jahr vor Ablauf des 31. Dezember mitteilen, welche Informationen sie im Folgejahr konkret zu übermitteln haben.
Wir begrüßen das Vorhaben der BaFin, für die betroffenen Institute, die von vereinfachten Anforderungen profitieren, zeitnah Rechts- und Planungssicherheit zu gewährleisten.

Publikationen

17. Mai 2019: VÖB Zahlungsverkehr – Mai 2019

Mit VÖB Zahlungsverkehr informieren wir in regelmäßigen Abständen über die aktuellen Entwicklungen im nationalen und europäischen Zahlungsverkehr. mehr

Aktuelle Positionen

13. Mai 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr

Publikationen

6. Mai 2019: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (ZfgK): Förderbanken 2019

Die Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (ZfgK) stellt die Förderbanken des Bundes und der Länder in den Mittelpunkt ihrer aktuellen Ausgabe, die wir zum zweiten Mal als Mitherausgeber unterstützt haben. mehr