Bankaufsichtliche Berücksichtigung von Wertberichtigungen - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

2. November 2016: Bankaufsichtliche Berücksichtigung von Wertberichtigungen

Ab 2018 müssen die Banken die neuen Regelungen des Rechnungslegungsstandards IFRS 9 anwenden. Danach müssen insbesondere für Kredite, bei denen sich das Kreditrisiko signifikant erhöht hat, Wertberichtigungen in Höhe der über die Gesamtlaufzeit erwarteten Verluste gebildet werden.
Die daraus resultierenden höheren Wertberichtigungen werden das bankaufsichtliche Eigenkapital der Institute schmälern. Um die negativen Auswirkungen der künftigen Bilanzierungsregeln auf die Eigenkapitalquoten zu begrenzen, hat der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht im Oktober 2016 ein Konsultationspapier mit möglichen Übergangsregelungen zur Diskussion gestellt.
Danach soll die Minderung des harten Kernkapitals erst nach drei Jahren voll zum Tragen kommen. Wir begrüßen diesen Vorschlag ausdrücklich. Gleichwohl sollte den Instituten eine längere Übergangsfrist von mindestens fünf Jahren eingeräumt werden. Auch muss sichergestellt werden, dass die Regelung zeitgleich mit der Erstanwendung von IFRS 9 in Kraft tritt.
Darüber hinaus unterbreitet der Baseler Ausschuss in einem weiteren Diskussionspapier Vorschläge zur bankaufsichtlichen Behandlung von Wertberichtigungen nach der Umsetzung von Basel IV. So soll unter anderem ein Wertberichtigungsvergleich im Kreditrisikostandardansatz eingeführt werden. Bei beiden Papieren endet die Konsultationsfrist am 13. Januar 2017.

Publikationen

2. Dezember 2019: VÖB Aktuell – Dezember 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

18. November 2019: VÖB-Wirtschaftsampel: „Basel IV“ und die Realwirtschaft

Traditionell gilt die deutsche Wirtschaft, insbesondere der Mittelstand, als bankenfinanziert. Ausgehend von diesem Befund beleuchtet die aktuelle Ausgabe der VÖB-Wirtschaftsampel die Nebenwirkungen, die regulatorische Verschärfungen für Banken auf die Realwirtschaft entfalten können. mehr

Publikationen

31. Oktober 2019: Kreditwirtschaftlich wichtige Vorhaben der EU

Unsere VÖB-Standardwerk umfasst wesentliche Entwicklungen im Bankaufsichtsrecht, im Kapitalmarktbereich sowie in den Bereichen Steuern und Zahlungsverkehr. Weiterhin enthält die Publikation Kapitel über den Verbraucherschutz, die Geldwäschebekämpfung, Wettbewerb und Beihilfe sowie Zivil- und Verfahrensrecht. mehr