Bereitstellung von Informationen zur Abwicklungsplanung - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

21. Mai 2018: Bereitstellung von Informationen zur Abwicklungsplanung

Mitte April 2018 hat die EBA ihren endgültigen Entwurf zur Über-arbeitung ihres technischen Implementierungsstandards (ITS) hinsichtlich der Bereitstellung von Informationen für die Erstellung von Abwicklungsplänen veröffentlicht. Mit der Überarbeitung des ITS sollen im Kern drei Ziele verfolgt werden:


  1. Klarstellung, dass die Abwicklungsbehörden explizit ermächtigt werden sollen, den Umfang des ITS zu reduzieren, sofern für das betreffende Institut vereinfachte Anforderungen zur Abwicklungsplanung nach Art. 4 BRRD gelten,
  2. Anpassungen auf Basis der gesammelten Erfahrungen der Abwicklungs- und Aufsichtsbehörden sowie
  3. Anpassungen mit Blick auf die BRRD-Überarbeitung.
Nach der EBA-Empfehlung sollen im Rahmen der erstmaligen Anwendung des Erhebungsbogens die Daten bis spätestens Ende Mai 2019 (auf Basis von Daten zum Stichtag 31. Dezember 2018) an die Abwicklungsbehörden übermittelt werden. Ab dem Jahr 2020 sollen die Daten jeweils bis spätestens Ende April eingereicht werden. Ferner stellt die EBA klar, dass der überarbeitete ITS-Entwurf weiterhin nur Empfehlungscharakter hat. Demnach obliegt es nach Art. 11 BRRD der Abwicklungsbehörde zu entscheiden, in welchem Umfang sie auf den überarbeiteten Erhebungsbogen zurückgreift beziehungsweise welche Institute Erleichterungen erhalten sollen.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr