Dritte Verordnung zur Änderung der Anzeigenverordnung in Kraft getreten - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

26. Oktober 2018: Dritte Verordnung zur Änderung der Anzeigenverordnung in Kraft getreten

Ende Oktober 2018 ist die dritte Verordnung zur Änderung der Anzeigenverordnung (AnzV) in Kraft getreten. Damit wird der durch die Europäische Zentralbank (EZB) entwickelte Erfassungsbogen zur Vereinheitlichung der Informationen, die zur aufsichtlichen Eignungsprüfung von Geschäftsleitern und Mitgliedern von Verwaltungs- und Aufsichtsorganen durch die direkt von der EZB beaufsichtigten Kreditinstitute, Finanzholding-Gesellschaften und gemischten Finanzholdinggesellschaften zu übermitteln sind, in deutsches Recht implementiert.

Durch die Verwendung des Erfassungsbogens innerhalb des einheitlichen Bankenaufsichtsmechanismus (SSM) sollen die Erhebung von Mindestinformationen und insgesamt eine Optimierung des Erhebungsprozesses erreicht werden.

Bei der Wahl der Formulare ist – geben wir zu bedenken – damit nunmehr stets zu berücksichtigen, ob es sich bei dem anzeigenden Unternehmen um ein von der EZB oder der BaFin beaufsichtigtes Unternehmen handelt.

Publikationen

24. Juni 2019: Fördergeschäft in Deutschland 2009 - 2018: Aktivitäten der deutschen Förderbanken

Die 19 Förderbanken des Bundes und der Bundesländer setzen den Großteil der öffentlichen Förderung in Deutschland um. mehr

Publikationen

4. Juni 2019: VÖB Aktuell – Juni 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

17. Mai 2019: VÖB Zahlungsverkehr – Mai 2019

Mit VÖB Zahlungsverkehr informieren wir in regelmäßigen Abständen über die aktuellen Entwicklungen im nationalen und europäischen Zahlungsverkehr. mehr