Empfehlungen zu Total Loss-Absorbing Capacity (TLAC)-Beteiligungen - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

27. Oktober 2016: Empfehlungen zu Total Loss-Absorbing Capacity (TLAC)-Beteiligungen

Mitte Oktober 2016 hat der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht seine Empfehlungen zur Behandlung des Zusammenspiels der Anforderungen zur Total Loss-Absorbing Capacity (TLAC) und der Beteiligungsanforderungen nach Basel III veröffentlicht.

Danach sollen alle Institute – sowohl global systemrelevante Institute (G-SIBs) als auch Non-G-SIBs – ihre Investitionen in fremde TLAC-Positionen grundsätzlich vom Ergänzungskapital abziehen, sofern diese zusammen mit ihren bestehenden regulatorischen Beteiligungspositionen 10 Prozent des harten Kernkapitals (CET 1) übersteigen.

Für Non-G-SIBs soll diese Abzugsregelung nicht gelten, sofern die nicht-regulatorischen TLAC-Beteiligungspositionen in Summe weniger als fünf Prozent des CET 1 umfassen. Für G-SIBs sollen hinsichtlich des Fünf-Prozent-Schwellenwertes weitere Bestimmungen gelten. Für Beteiligungen unterhalb dieser Schwellenwerte gilt weiterhin eine Risikogewichtung der Positionen. Im Rahmen der Deutschen Kreditwirtschaft hatten wir dafür plädiert, TLAC-Beteiligungen über Großkreditgrenzen oder alternativ mittels des „corresponding deduction approach“ nach Basel III unter der Prämisse einer signifikanten Erhöhung der bestehenden Schwellenwertregelung für Beteiligungen zu regulieren, um die vom BCBS befürchteten Ansteckungseffekte bei Ausfall eines TLAC-Emittenten zu vermindern.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr