EU-Bankenabgabe 2017 - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

3. August 2017: EU-Bankenabgabe 2017

Mitte Juli 2017 hat der Ausschuss für die einheitli-che Abwicklung (Single Resolution Board, SRB) bekanntgegeben, dass im Rahmen der EU-Bankenabgabe 2017 insgesamt circa 6,6 Mrd. Euro erhoben worden sind. Die größten Beitragszahler bilden dabei Frankreich (circa 1,9 Mrd. Euro), Deutschland (circa 1,7 Mrd. Euro) und Italien (circa 0,7 Mrd. Euro). Das Volumen des Einheitlichen Abwicklungsfonds (Single Resolution Fund, SRF) beläuft sich nunmehr auf circa 17,4 Mrd. Euro.
Im Hinblick auf den Beitrag deutscher Institute (cir-ca 1,7 Mrd. Euro) hatte die deutsche Abwicklungs-behörde Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) bereits vorab dargelegt, dass circa 1.035 Mio. Euro auf Groß- und Regionalbanken, 292 Mio. Euro auf Landesbanken und die Spitzeninstitute des Sparkassen- und Genossenschaftssektors, 167 Mio. Euro auf bestimmte weitere Institute wie unter anderem Hypothekenbanken und Finanzdienstleister, 140 Mio. Euro auf Sparkassen und 76 Mio. Euro auf Genossenschaftsbanken entfallen. Von 865 kleineren Instituten wurde ein Pau-schalbetrag erhoben.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr