EU-Bankenabgabe 2017 - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

3. August 2017: EU-Bankenabgabe 2017

Mitte Juli 2017 hat der Ausschuss für die einheitli-che Abwicklung (Single Resolution Board, SRB) bekanntgegeben, dass im Rahmen der EU-Bankenabgabe 2017 insgesamt circa 6,6 Mrd. Euro erhoben worden sind. Die größten Beitragszahler bilden dabei Frankreich (circa 1,9 Mrd. Euro), Deutschland (circa 1,7 Mrd. Euro) und Italien (circa 0,7 Mrd. Euro). Das Volumen des Einheitlichen Abwicklungsfonds (Single Resolution Fund, SRF) beläuft sich nunmehr auf circa 17,4 Mrd. Euro.
Im Hinblick auf den Beitrag deutscher Institute (cir-ca 1,7 Mrd. Euro) hatte die deutsche Abwicklungs-behörde Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) bereits vorab dargelegt, dass circa 1.035 Mio. Euro auf Groß- und Regionalbanken, 292 Mio. Euro auf Landesbanken und die Spitzeninstitute des Sparkassen- und Genossenschaftssektors, 167 Mio. Euro auf bestimmte weitere Institute wie unter anderem Hypothekenbanken und Finanzdienstleister, 140 Mio. Euro auf Sparkassen und 76 Mio. Euro auf Genossenschaftsbanken entfallen. Von 865 kleineren Instituten wurde ein Pau-schalbetrag erhoben.

Publikationen

24. Juni 2019: Fördergeschäft in Deutschland 2009 - 2018: Aktivitäten der deutschen Förderbanken

Die 19 Förderbanken des Bundes und der Bundesländer setzen den Großteil der öffentlichen Förderung in Deutschland um. mehr

Publikationen

4. Juni 2019: VÖB Aktuell – Juni 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

17. Mai 2019: VÖB Zahlungsverkehr – Mai 2019

Mit VÖB Zahlungsverkehr informieren wir in regelmäßigen Abständen über die aktuellen Entwicklungen im nationalen und europäischen Zahlungsverkehr. mehr