EU-weiter Stresstest 2018 von EBA und EZB - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

30. Mai 2018: EU-weiter Stresstest 2018 von EBA und EZB

Die EBA hat am 31. Januar 2018 mit der Durchführung des EU-weiten Stresstests 2018 begonnen. Parallel dazu führt die EZB einen SREP-Stresstest bei Instituten durch, die der direkten Beaufsichtigung durch die EZB unterliegen, aber nicht in den Anwendungsbereich des EU-weiten Stresstests fallen. Die betroffenen Institute sind zu einem Kick-Off-Workshop im Februar 2018 eingeladen worden. In diesem Workshop wurde unter anderem darauf hingewiesen, dass nur jene Templates verwendet werden sollen, die die Aufsicht den Instituten per E-Mail zuleitet.
Anfang Mai hat die EBA neue Templates und den zugehörigen aktualisierten Leitfaden für den Stresstest 2018 veröffentlicht.
Damit musste auch das externe STAR-Portal, über das die erste vollständige Datenerhebung am 28. Mai 2018 erfolgte, noch rechtzeitig an die neuen Templates angepasst werden. Vor dem Hintergrund der unter Governance-Gesichtspunkten zu erfolgenden Einbindung der relevanten Gremien in die Datenlieferung der Institute bleibt zu hoffen, dass die Templates keine Fehler mehr enthalten. Andernfalls würden sich für die Institute Nachteile bei der aufsichtlichen Qualitätssicherung ergeben.

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

4. September 2019: VÖB Aktienmarktprognose September 2019

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Claudia Windt (Helaba), Dr. Cyrus de la Rubia (Hamburg Commercial Bank), Uwe Streich (LBBW) und Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor. mehr

Publikationen

28. August 2019: VÖB Digital: Steiniger Weg zur Digitalisierung des Meldewesens in Europa

Dank Digitalisierung soll alles schneller, einfacher und effizienter werden. So auch das Meldewesen in der Kreditwirtschaft, das sich aktuell vor allem durch ein Wirrwarr an behördlichen Zuständigkeiten und eine Vielzahl an Anforderungen auszeichnet. mehr