EZB-Aufsichtsprioritäten 2019 - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

7. Februar 2019: EZB-Aufsichtsprioritäten 2019

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die europäischen Bankenverbände Ende Januar 2019 im Detail über ihre Aufsichtsprioritäten informiert. Demnach plant sie unter anderem Vor-Ort-Prüfungen zu IT-Risiken, die eng mit Drittpartei- beziehungsweise Auslagerungs-
risiken verbunden sind. Zu den sogenannten Nachhaltigkeitsrisiken seien hingegen noch keine Aktivitäten vorgesehen.
Das Projekt zur gezielten Überprüfung interner Modelle laufe noch mindestens bis Ende 2019. Die überarbeitete Version der risikospezifischen Kapitel des Leitfadens zu internen Modellen solle im ersten Halbjahr 2019 veröffentlicht werden. Im zweiten Halbjahr sollen Untersuchungen zur PD- und LGD-Schätzung für längere Laufzeiten folgen.
Vor-Ort-Prüfungen seien zudem zur Bewertung von Vermögenswerten geplant. Dabei gehe es auch um die Fähigkeit der internen Kontrollsysteme, mögliche Bewertungsfehler zu erkennen.
Die EZB hat ihre vergleichsweise strenge Vorgehensweise im Umgang mit notleidenden Krediten und deren mögliche Übertragung auf das Bestandsgeschäft damit begründet, dass sie auch die Rentabilität der Institute im Blick habe. In einigen Instituten seien sehr effiziente Work-out-Abteilungen etabliert worden. Positiv hervorzuheben ist aus unserer Sicht insbesondere, dass die EZB darüber nachdenkt, die risikobezogenen SREP-Kapitalzuschläge transparenter zu machen.

Publikationen

4. September 2019: VÖB Aktienmarktprognose September 2019

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Claudia Windt (Helaba), Dr. Cyrus de la Rubia (Hamburg Commercial Bank), Uwe Streich (LBBW) und Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor. mehr

Publikationen

28. August 2019: VÖB Digital: Steiniger Weg zur Digitalisierung des Meldewesens in Europa

Dank Digitalisierung soll alles schneller, einfacher und effizienter werden. So auch das Meldewesen in der Kreditwirtschaft, das sich aktuell vor allem durch ein Wirrwarr an behördlichen Zuständigkeiten und eine Vielzahl an Anforderungen auszeichnet. mehr

Publikationen

23. August 2019: Positionen zur Finanzierung einer modernen Infrastruktur

Eine moderne Infrastruktur sichert die Zukunftsfähigkeit des Standortes Deutschland und muss daher auch Gegenstand der bevorstehenden Haushaltsberatungen sein. mehr