Leverage Ratio - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

22. Februar 2017: Leverage Ratio

Im Zuge der Überarbeitung der Europäischen Bankenverordnung (CRR) hat die EU-Kommission nunmehr die Leverage Ratio in die Säule 1 überführt und eine Minimumquote in Höhe von drei Prozent festgesetzt sowie die konkrete Berechnungsmethodik veröffentlicht. Gewisse Positionen können ausgenommen werden. Diese Ausnahme trifft beispielsweise für durchgeleitete Förderkredite, garantierte Exportkredite, gruppeninterne Forderungen oder Ansprüche von Förderbanken gegenüber Regionalregierungen, lokalen Behörden oder öffentlichen Stellen zu.

Die Leverage Ratio ist zwei Jahre nach dem Inkrafttreten der CRR verbindlich anzuwenden, die nicht vor dem Jahr 2018 erwartet wird. Wir sprechen uns gegen einen zusätzlichen Aufschlag auf die Leverage Ratio für national systemrelevante Institute (D-SIBs) aus, um die Beschränkung risikoarmer Geschäftsmodelle nicht weiter zu strapazieren. Die Definition einer Förderbank ist zu entschärfen. Dass keine gedeckten Einlagen im Sinne der Einlagensicherungsrichtlinie angenommen werden dürfen, ist zu restriktiv, da die Einlagensicherungsrichtlinie eine sehr weite Definition von Einlagen hat.

Weiterhin müssen auch Verbundforderungen wie auch unter der Säule 1 von der Einbeziehung ausgenommen werden. Schlussendlich halten wir einen Gleichlauf in den Berechnungssystematiken in anderen Teilen der CRR für dringend geboten.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr