Leverage Ratio - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

29. Dezember 2017: Leverage Ratio

Im Rat der Europäischen Union (EU) und im EU Parlament wird der vom Baseler Ausschuss eingeführte Zuschlag für global systemrelevante Institute diskutiert. Eine Übernahme ist wahrscheinlich, eine Ausdehnung auf anderweitig bzw. national systemrelevante Institute derzeit jedoch nicht mehrheitsfähig.
Beim Durchleitgeschäft scheint es im Rat und im Parlament Übereinstimmung zur Übernahme der Ausnahme aus dem ursprünglichen Kommissions-vorschlag zu geben. Für die Verbundausnahme ist eine breite Mehrheit im Parlament zu verzeichnen.
Bei der Überarbeitung des Einlagenkriteriums in der Förderbankendefinition ist zu erwarten, dass lediglich keine Einlagen von Privatpersonen vorhanden sein dürfen. Noch strittig ist der Anwendungszeitpunkt der Leverage Ratio. Politisch gewollt ist die Einhaltung ab 1. Januar 2019, allerdings sind technische Details, wie die gleichzeitige Einführung des Standardansatzes für das Kontrahentenrisiko, bisher ungelöst.

Publikationen

19. Dezember 2019: Positionspapier zum Baseler Output-Floor

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat Ende 2017 eine grundlegende Überarbeitung der Eigenkapitalanforderungen von Banken beschlossen („Basel IV“). Diese muss bis 2022 in der EU umgesetzt werden. mehr

Publikationen

13. Dezember 2019: VÖB Zahlungsverkehr – Dezember 2019

Mit VÖB Zahlungsverkehr informieren wir über ausgewählte Schwerpunkte im Zahlungsverkehr auf nationaler und europäischer Ebene. Ein interessantes Zahlungsverkehrsjahr 2019 neigt sich dem Ende. Was uns bewegt hat und welche Themen im nächsten Jahr wichtig sind, darüber informieren wir Sie in unserem Newsletter VÖB Zahlungsverkehr. mehr

Publikationen

2. Dezember 2019: VÖB Aktuell – Dezember 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr