Leverage Ratio - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

29. Januar 2015: Leverage Ratio

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) veröffentlichte am 16. Dezember 2014 den Entwurf eines Implementing Technical Standards (ITS) zur Umsetzung der neuen Meldeanforderungen zur Leverage Ratio gemäß des delegierten Rechtsaktes der EU-Kommission. Wir haben uns im Rahmen der Deutschen Kreditwirtschaft an der Konsultation beteiligt und begrüßen grundsätzlich die vorgeschlagenen Anpassungen der Formate an den Meldeanforderungen.
Die neuen Templates sollen laut Draft ITS frühestens ab Dezember 2015 beziehungsweise sechs Monate nach Übernahme des ITS angewendet werden. Demgegenüber trat die delegierte Verordnung zur Änderung der EU-Verordnung Nr. 575/2013 im Hinblick auf die Leverage Ratio durch Veröffentlichung im EU-Amtsblatt bereits mit Wirkung zum 18. Januar 2015 in Kraft. Insofern stehen den nunmehr geltenden Meldepflichten überholte Meldetemplates gegenüber. Nach unserem Verständnis ist eine Befüllung der alten Meldeformate mit den neuen Meldepflichten praktisch kaum umsetzbar und für die Aufsicht nicht auswertbar.
Daher sprechen wir uns für ein zeitgleiches Inkraftsetzen der überarbeiteten Meldepflichten und den dazugehörigen neuen EBA-Meldebögen aus. Ferner sind wir der Auffassung, dass die Offenlegungspflicht parallel mit dem Inkrafttreten des neuen EBA-Meldestandards und insofern nicht vor Dezember 2015 erstmalig erforderlich werden sollte. Während dieses Aussetzens der delegierten Verordnung sollten jedoch absehbare Erleichterungen, wie die Anwendung des bankaufsichtlichen Konsolidierungskreises oder die Berechnung der Quote als Quartalsultimo bereits frühzeitig umgesetzt werden können.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr