Meldung zur EU-Bankenabgabe 2016 - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

2. Februar 2016: Meldung zur EU-Bankenabgabe 2016

Mit dem Inkrafttreten der Verordnung zum einheitlichen Abwicklungsmechanismus (Single Resolution Mechanism – SRM) ist seit dem 1. Januar 2016 der Ausschuss für die einheitliche Abwicklung (Single Resolution Board – SRB) für die Verwaltung des einheitlichen Abwicklungsfonds (Single Resolution Fund – SRF) zuständig. Die Institute mussten bis zum 1. Februar 2016 ihre zweite Meldung zur EU-Bankenabgabe übermitteln und dafür den englischsprachigen Meldebogen des SRB nutzen.

Wie bereits 2015 hat die Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) die Beiträge der deutschen Institute erhoben, die auf den SRF übertragen werden. Von der Übertragung ausgenommen sind die Beiträge der Wertpapierfirmen unter Einzelaufsicht sowie der inländischen Unionszweigstellen. Die Berechnung der Beiträge erfolgt erstmals durch den SRB. Der zu entrichtende Jahresbeitrag ist den Instituten bis spätestens zum 1. Mai 2016 mitzuteilen.

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

4. September 2019: VÖB Aktienmarktprognose September 2019

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Claudia Windt (Helaba), Dr. Cyrus de la Rubia (Hamburg Commercial Bank), Uwe Streich (LBBW) und Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor. mehr

Publikationen

28. August 2019: VÖB Digital: Steiniger Weg zur Digitalisierung des Meldewesens in Europa

Dank Digitalisierung soll alles schneller, einfacher und effizienter werden. So auch das Meldewesen in der Kreditwirtschaft, das sich aktuell vor allem durch ein Wirrwarr an behördlichen Zuständigkeiten und eine Vielzahl an Anforderungen auszeichnet. mehr