Proportionalität in der Bankenregulierung - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

19. Juli 2017: Proportionalität in der Bankenregulierung

Die Europäische Kommission hat in ihrem Vorschlag zur Überarbeitung der EU-Bankenverordnung (CRR) Vorschläge für mehr Proportionalität in der Bankenregulierung vorgelegt. Für kleine Institute sind Erleichterungen insbesondere in den Bereichen Meldewesen, Offenlegung und den Vergütungsregelungen vorgesehen.
Die zunehmende Regulierungsdichte und der damit einhergehende administrative Aufwand belastet kleine Institute überproportional. Die Initiative der EU-Kommission ist daher zu begrüßen. Auch die deutsche Aufsicht befürwortet die vorgeschlagenen Erleichterungen für kleine Institute und unterstützt einen Antritt für darüber hinausgehende Vorschläge für mehr Proportionalität in der Bankenregulierung. Im Dialog mit der Deutschen Kreditwirtschaft wurden daher entsprechende Vorschläge geprüft und durch das Bundesministerium der Finanzen auf europäischer Ebene zur Diskussion gestellt.
Unseres Erachtens sind weitere Erleichterungen möglich, ohne die Stabilität des Finanzsystems zu gefährden. Sichergestellt werden sollte aber, dass für gleiche Risiken weiterhin einheitliche Eigenkapitalanforderungen gelten. Zudem sollten Vorschläge für verstärkt proportionale Regulierung gewährleisten, dass größere Institute weiterhin ausschließlich dem EU-Regulierungsrahmen unterliegen.

Publikationen

2. Dezember 2019: VÖB Aktuell – Dezember 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

18. November 2019: VÖB-Wirtschaftsampel: „Basel IV“ und die Realwirtschaft

Traditionell gilt die deutsche Wirtschaft, insbesondere der Mittelstand, als bankenfinanziert. Ausgehend von diesem Befund beleuchtet die aktuelle Ausgabe der VÖB-Wirtschaftsampel die Nebenwirkungen, die regulatorische Verschärfungen für Banken auf die Realwirtschaft entfalten können. mehr

Publikationen

31. Oktober 2019: Kreditwirtschaftlich wichtige Vorhaben der EU

Unsere VÖB-Standardwerk umfasst wesentliche Entwicklungen im Bankaufsichtsrecht, im Kapitalmarktbereich sowie in den Bereichen Steuern und Zahlungsverkehr. Weiterhin enthält die Publikation Kapitel über den Verbraucherschutz, die Geldwäschebekämpfung, Wettbewerb und Beihilfe sowie Zivil- und Verfahrensrecht. mehr