Sechs Empfehlungen im EBA-Zwischenbericht zu den MREL - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

4. August 2016: Sechs Empfehlungen im EBA-Zwischenbericht zu den MREL

Nach der EU-Bankenabwicklungsrichtlinie (BRRD) ist die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) beauftragt, der EU-Kommission bis Ende Oktober 2016 einen Bericht zur Umsetzung und Gestaltung des Rahmenwerkes der Mindestanforderungen an Eigenmittel und berücksichtigungsfähige Verbindlichkeiten (MREL) zu übermitteln.

Um erste Überlegungen abzustimmen, hat die EBA am 2. August 2016 einen Zwischenbericht veröffentlicht. Darin gibt sie insbesondere sechs übergeordnete Empfehlungen:

  • Änderung des Nenners der MREL-Quote auf risikogewichtete Aktiva und auf das Leverage Ratio Exposure als „backstop“
  • Explizite Hinzurechnung der Kapitalpuffer zu den MREL, um eine Doppelverwendung von hartem Kernkapital für die MREL und die Kapitalpuffer zu vermeiden
  • Erweiterung der Kompetenzen der Aufsichts- und Abwicklungsbehörden, um einer potenziellen MREL-Unterschreitung wirksam entgegentreten zu können
  • Explizite Berücksichtigung der Geschäfts- und Abwicklungsstrategie bei der MREL-Festlegung,
  • Verpflichtende Anforderung an die Subordination von MREL-fähigen Verbindlichkeiten für einzelne Institute
  • Begrenzung des Anwendungsbereiches von Art. 55 BRRD (Verpflichtung der vertraglichen Anerkennung von berücksichtigungsfähigen Verbindlichkeiten für einen Bail-in, die dem Recht eines Drittlandes unterliegen)

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr