SSM-Rahmenverordnung veröffentlicht - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

15. Mai 2014: SSM-Rahmenverordnung veröffentlicht

Frankfurt
Im Rahmen des einheitlichen europäischen Bankaufsichtsmechanismus (SSM) soll die Europäische Zentralbank (EZB) ab November 2014 die systemisch bedeutenden Banken der Eurozone direkt beaufsichtigen. Zur Konkretisierung der Grundsätze, Organisation und praktischen Modalitäten der Zusammenarbeit im einheitlichen Bankaufsichtsmechanismus des SSM hat die EZB eine „SSM-Rahmenverordnung“ („Framework Regulation“) erarbeitet, die nunmehr im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden ist.

Weitere Regelungen zum SSM werden in separaten Rechtsakten erfolgen, u. a in der Verordnung der EZB über die Aufsichtsgebühren. Ein wichtiger Pfeiler der inhaltlichen Ausgestaltung des SSM wird das sogenannte „Aufsichtshandbuch“ bilden. Mit dem Aufsichtshandbuch soll insbesondere die konvergente Anwendung der „Säule II“ der Aufsichtsanforderungen in allen SSM-Staaten erreicht werden.

Aktuelle Positionen

17. Oktober 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr

Publikationen

16. Oktober 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – Oktober 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Dr. Ulrich Kater (DekaBank), Birgit Henseler (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr