Überarbeitung der EU-Bankenverordnung (CRR 2) - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

14. März 2018: Überarbeitung der EU-Bankenverordnung (CRR 2)

Nachdem sich Rat und Parlament im November 2017 im Trilog auf einen Kompromiss zu den Übergangsregelungen zu IFRS 9 verständigt hatten, können die mit der Regelung verbundenen Zuschläge zum harten Kernkapital pünktlich zur erstmaligen Anwendung des neuen Rechnungslegungsstandards zum 1. Januar 2018 berücksichtigt werden.
Die Verhandlungen zu den übrigen Themengebieten schreiten unterdessen voran. Die estnische Ratspräsidentschaft konnte ihr Ziel, bis Ende des Jahres 2017 eine allgemeine Ausrichtung des Rates herbeizuführen, allerdings nicht erreichen. So gehen die Verhandlungen in diesem Jahr unter bulgarischer Ratspräsidentschaft weiter. Die neue Präsidentschaft möchte eine allgemeine Ausrichtung bis zur ECOFIN-Sitzung am 13. März 2018 erreichen. Dies wird jedoch aufgrund der vielen ungelösten Fragen als unrealistisch angesehen. Man rechnet daher eher mit einer Eini-gung in der Sitzung des Rates am 25. Mai dieses Jahres.
Im zuständigen ECON-Ausschuss des Europäischen Parlaments hatte der Berichterstatter, Peter Simon, S&D, seinen Berichtsentwurf im Dezember 2017 vorgelegt. Bis zum 26. Januar 2018 konnten die anderen Ausschussmitglieder hierzu Änderungsanträge einbringen, wovon diese reichlich Gebrauch gemacht haben. Insgesamt mehr als 1.000 Änderungsanträge wurden von den Parlamentariern eingebracht. Diese wird der Berichterstatter nach einer ersten Aussprache im Ausschuss am 22. Februar 2018 mit den Schatten-berichterstattern der Fraktionen diskutieren. Die Beschlussfassung im Ausschuss ist für Mitte Mai 2018 geplant. Der endgültige Bericht des Parlaments könnte dann Ende Mai 2018 verabschiedet werden.

Aktuelle Positionen

17. Oktober 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr

Publikationen

16. Oktober 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – Oktober 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Dr. Ulrich Kater (DekaBank), Birgit Henseler (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr