Überarbeitung des Kreditrisikostandardansatzes - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

2. Juni 2014: Überarbeitung des Kreditrisikostandardansatzes

VÖB
Der Baseler Ausschuss hat eine Task Force Standardised Approach (TFSA) eingerichtet und mit der Erarbeitung von Vorschlägen zur Überarbeitung des Kreditrisikostandardansatzes (KSA) beauftragt. Der angepasste KSA soll geeignet sein, die Angemessenheit der Kapitalausstattung eines breiten Spektrums von Instituten zu beurteilen. Neben einer Stärkung der Verknüpfung zwischen KSA und den auf internen Ratings basierenden Ansätzen soll insbesondere eine Reduktion der Abhängigkeit von externen Ratings erreicht werden.
Die Risikogewichtung aus Forderungen gegenüber Banken soll auf Basis von Kennzahlen zur Qualität der Vermögenswerte und der Kapitalausstattung der kreditnehmenden Bank bestimmt und jährlich aktualisiert werden. Für Forderungen an Unternehmen soll das Risikogewicht an Umsatz und Verschuldungsgrad des Unternehmens geknüpft werden. Für Finanzierungen von Wohnimmobilien wird die Einführung von Kennziffern zum Verhältnis aus Kreditforderung und Wert der Immobilie (Loan-to-Value) sowie Einkommen und Schuldendienst (Debt Service Ratio) geprüft. Die aufsichtliche Anerkennung der Besicherung mit Gewer-beimmobilien wird in Frage gestellt.
Die Systematik für Retailforderungen soll weitgehend unverändert bleiben. Diskutiert wird neben einer Anhebung der Größendefinition des Retailgeschäftes von derzeit 1 Million Euro ein Zuschlag für Kredite in Fremdwährung.
Die TFSA wird im Juli 2014 eine Auswirkungsstudie durchführen. Die Erstanwendung des überarbeiteten KSA ist für 2017 geplant.

Publikationen

18. November 2019: VÖB-Wirtschaftsampel: „Basel IV“ und die Realwirtschaft

Traditionell gilt die deutsche Wirtschaft, insbesondere der Mittelstand, als bankenfinanziert. Ausgehend von diesem Befund beleuchtet die aktuelle Ausgabe der VÖB-Wirtschaftsampel die Nebenwirkungen, die regulatorische Verschärfungen für Banken auf die Realwirtschaft entfalten können. mehr

Publikationen

31. Oktober 2019: Kreditwirtschaftlich wichtige Vorhaben der EU

Unsere VÖB-Standardwerk umfasst wesentliche Entwicklungen im Bankaufsichtsrecht, im Kapitalmarktbereich sowie in den Bereichen Steuern und Zahlungsverkehr. Weiterhin enthält die Publikation Kapitel über den Verbraucherschutz, die Geldwäschebekämpfung, Wettbewerb und Beihilfe sowie Zivil- und Verfahrensrecht. mehr

Aktuelle Positionen

17. Oktober 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr