Unterstützungsrisiko (step-in risk) - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

27. Oktober 2017: Unterstützungsrisiko (step-in risk)

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) hat Ende Oktober 2017 die endgültige Fassung seiner Leitlinien zur Ermittlung und zum Management des Unterstützungsrisikos (step-in risk) veröffentlicht. Die Behandlung des Unterstützungsrisikos soll in der zweiten Säule berücksichtigt werden.
Im Rahmen der Überarbeitung wurde zwar keine allgemeingültige Wesentlichkeitsgrenze aufgenommen. Allerdings wird nunmehr gefordert, dass ein Institut über eine interne Richtlinie zur Festlegung der Wesentlichkeit (materiality policy) verfügen sollte, die einer aufsichtlichen Überprüfung unterliegt.
Insofern kann das Institut die Wesentlichkeit grundsätzlich individuell festlegen. Ferner muss die regelmäßige Berichterstattung an die Aufsicht zur Beurteilung des Unterstützungsrisikos nicht zwingend in Form eines separaten Berichtes erfolgen, sofern die erforderlichen Informationen anderweitig verfügbar sind und dem Zweck der Leitlinien angemessen Rechnung tragen. Die Leitlinien sollen spätestens bis 2020 umgesetzt werden.

Publikationen

19. Dezember 2019: Positionspapier zum Baseler Output-Floor

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat Ende 2017 eine grundlegende Überarbeitung der Eigenkapitalanforderungen von Banken beschlossen („Basel IV“). Diese muss bis 2022 in der EU umgesetzt werden. mehr

Publikationen

13. Dezember 2019: VÖB Zahlungsverkehr – Dezember 2019

Mit VÖB Zahlungsverkehr informieren wir über ausgewählte Schwerpunkte im Zahlungsverkehr auf nationaler und europäischer Ebene. Ein interessantes Zahlungsverkehrsjahr 2019 neigt sich dem Ende. Was uns bewegt hat und welche Themen im nächsten Jahr wichtig sind, darüber informieren wir Sie in unserem Newsletter VÖB Zahlungsverkehr. mehr

Publikationen

2. Dezember 2019: VÖB Aktuell – Dezember 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr