Vierte NZU-Umfrage in 2019 - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

12. November 2018: Vierte NZU-Umfrage in 2019

Die deutschen Aufsichtsbehörden werden im Jahr 2019 zum vierten Mal eine Umfrage zur Lage deutscher Kreditinstitute im Niedrigzinsumfeld (NZU-Umfrage) durchführen, um sich einen Eindruck von den Auswirkungen verschiedener Zinsszenarien zu verschaffen. An der Erhebung nehmen grundsätzlich die weniger bedeutenden Institute (Less Significant Institutions, LSI) teil.

Mit der Durchführung des Probelaufs (Dry Run) sollte noch im November 2019 begonnen werden, sodass die freiwillig teilnehmenden Institute die Datenerhebung bis zum 15. Januar 2019 simulieren können. Im Februar 2019 wird im Fachgremium LSI-Stresstests über die Erkenntnisse des Dry Run gesprochen, um die Methodik und die Ausfüllhinweise auf Basis der Erfahrungen anzupassen.

Die endgültigen Erhebungsbögen und die Beschreibung der Methodik sollen im März 2019 vorliegen. Die Durchführung der NZU-Umfrage ist im Zeitraum April bis Juni 2019 geplant. Die Aufsichtsbehörden beabsichtigen, die Ergebnisse der Umfrage nach einem Qualitätssicherungsprozess im Rahmen einer Pressekonferenz noch im August 2019 zu veröffentlichen. Die Weiterentwicklung der Methodik und die Auswertung des Probelaufes werden wir im Fachgremium LSI-Stresstests eng begleiten.

Publikationen

17. Mai 2019: VÖB Zahlungsverkehr – Mai 2019

Mit VÖB Zahlungsverkehr informieren wir in regelmäßigen Abständen über die aktuellen Entwicklungen im nationalen und europäischen Zahlungsverkehr. mehr

Aktuelle Positionen

13. Mai 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr

Publikationen

6. Mai 2019: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (ZfgK): Förderbanken 2019

Die Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (ZfgK) stellt die Förderbanken des Bundes und der Länder in den Mittelpunkt ihrer aktuellen Ausgabe, die wir zum zweiten Mal als Mitherausgeber unterstützt haben. mehr