Weiterentwicklung des Meldewesens - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

9. November 2018: Weiterentwicklung des Meldewesens

Das Europäische System der Zentralbanken (ESZB) wirbt derzeit für das Rahmenkonzept eines integrierten Meldewesens. Bis 2027 sollen die bestehenden Meldeanforderungen an Institute standardisiert werden (Integrated Reporting Framework – IReF).

Das ESZB will das IReF effizient ausgestalten. Entlastung verspricht der Ansatz dadurch, dass Institute bankstatistische Daten künftig lediglich nur einmal an die Aufsichtsbehörden melden sollen. Zudem ist erkennbar, dass das ESZB das Banks’ Integrated Reporting Dictionary (BIRD) zum Bestandteil des IReF machen will.

Das BIRD wird derzeit in einer europäischen Arbeitsgruppe entwickelt. Es dient dazu, Bankdaten nach einheitlichen Transformationsregeln zu organisieren. Die Machbarkeit des IReF will das ESZB 2019 durch eine Kosten-Nutzen-Analyse abschätzen. Zur Vorbereitung erstellt die Deutsche Bundesbank (BBk) derzeit eine Vorstudie.

Das Europäische Parlament (EP) schlägt im Rahmen der laufenden Verhandlungen zur Anpassung der EU-Bankenrichtlinie und -verordnung (CRD/CRR) vor, dass die Europäische Bankaufsichtsbehörde (EBA) künftig als zentrale Stelle statistische und bankaufsichtliche Daten sammeln soll. Hierzu hat das EP in den Trilogverhandlungen zur CRD/CRR einen Vorschlag unterbreitet. Wir befürchten, dass dadurch die Meldewesenstrukturen gedoppelt werden könnten. Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass die Aufsichtsbehörden ihre Zuständigkeiten miteinander besser in Einklang bringen.

Aktuelle Positionen

17. Oktober 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr

Publikationen

16. Oktober 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – Oktober 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Dr. Ulrich Kater (DekaBank), Birgit Henseler (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr