CSR-Berichterstattung - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

15. Dezember 2017: CSR-Berichterstattung

Infolge des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes wurde eine Anpassung des DRS 20 (Konzernlageberichterstattung) notwendig. Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) hat mit der Verabschiedung des DRÄS 8 im September 2017 eine Ergänzung des Konzernlageberichts um die Abschnitte „Konzernerklärung zur Unternehmensführung“ und „Nichtfinanzielle Konzernerklärung“ geregelt.
Im Rahmen der Deutschen Kreditwirtschaft haben wir uns im Konsultationsverfahren für die Beibehaltung der bisherigen Risikodefinition und eine zusammenfassende Berichterstattung auf Sachverhaltsebene ausgesprochen. Unsere Petita wurden im Wesentlichen umgesetzt. Obwohl die Berichtspflichten um weitere Aspekte ergänzt wurden, bleibt die Berichtsperspektive des Konzerns erhalten. Wesentlichkeits- und Verhältnismäßigkeitsüberlegungen sollen berück-sichtigt werden.
In der Sitzung am 14. November 2017 hat der International Accounting Standards Board (IASB) beschlossen, das Projekt zur Überarbeitung und Aktualisierung des unverbindlichen Leitliniendokumentes zur Lageberichterstattung (Management Commentary) aus 2010 in sein Arbeitsprogramm aufzunehmen. Dabei soll es unter anderem um die Herstellung einer Verbindung zwischen finanziellen und nichtfinanziellen Informationen gehen.
Artikel 3 der CSR-Richtlinie sieht vor, dass die EU-Kommission über die Umsetzung einen Bericht erstellt und bis zum 6. Dezember 2018 veröffentlicht, dem gegebenenfalls Gesetzgebungsvorschläge beigefügt werden. Wir erwarten insofern eine Verschärfung der CSR-Vorschriften in den kommenden Jahren.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr