Ertragswertrichtlinie - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

21. Mai 2014: Ertragswertrichtlinie

Potsdamer Platz
Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat den Entwurf der Richtlinie zur Ermittlung des Ertragswerts (Ertragswertrichtlinie – EW-RL, Stand: 5. Mai 2014) zur Konsultation an die interessierte Fachöffentlichkeit übersandt.

Die Neuregelung des Ertragswertverfahrens dient der Herstellung einheitlicher Grundsätze zur Ermittlung von Ertragswerten und soll allen in der Grundstückswertermittlung Tätigen zur Anwendung empfohlen werden. Die Hinweise gelten auch für die Ableitung von Liegenschaftszinssätzen. Die Ertragswertrichtlinie soll die Bestimmungen der Wertermittlungsrichtlinien (WertR 2006) vom 1. März 2006 zur Ermittlung des Ertragswertes ablösen. Grundsätzlich wurde das Ertragswertverfahren bereits mit der Novellierung des Wertermittlungsrechts in §§ 17 und 20 der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) geregelt. Es kann in der Verkehrswertermittlung angewandt werden, wenn im gewöhnlichen Geschäftsverkehr der Ertrag für die Preisbildung ausschlaggebend ist. Dies ist z. B. bei Mietwohnhäusern und Gewerbeimmobilien der Fall. Es gilt der Grundsatz der Modellkonformität, insbesondere bei der Ableitung des Liegenschaftszinssatzes.

Das Ministerium bittet um Stellungnahmen zu dem Entwurf der Ertragswertrichtlinie bis zum 20. Juni 2014. Wir haben unsere Mitglieder informiert und wollen für den VÖB eine Stellungnahme abgeben.

Publikationen

31. Oktober 2019: Kreditwirtschaftlich wichtige Vorhaben der EU

Unsere VÖB-Standardwerk umfasst wesentliche Entwicklungen im Bankaufsichtsrecht, im Kapitalmarktbereich sowie in den Bereichen Steuern und Zahlungsverkehr. Weiterhin enthält die Publikation Kapitel über den Verbraucherschutz, die Geldwäschebekämpfung, Wettbewerb und Beihilfe sowie Zivil- und Verfahrensrecht. mehr

Aktuelle Positionen

17. Oktober 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr

Publikationen

16. Oktober 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – Oktober 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Dr. Ulrich Kater (DekaBank), Birgit Henseler (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr