Ertragswertrichtlinie - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

21. Mai 2014: Ertragswertrichtlinie

Potsdamer Platz
Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat den Entwurf der Richtlinie zur Ermittlung des Ertragswerts (Ertragswertrichtlinie – EW-RL, Stand: 5. Mai 2014) zur Konsultation an die interessierte Fachöffentlichkeit übersandt.

Die Neuregelung des Ertragswertverfahrens dient der Herstellung einheitlicher Grundsätze zur Ermittlung von Ertragswerten und soll allen in der Grundstückswertermittlung Tätigen zur Anwendung empfohlen werden. Die Hinweise gelten auch für die Ableitung von Liegenschaftszinssätzen. Die Ertragswertrichtlinie soll die Bestimmungen der Wertermittlungsrichtlinien (WertR 2006) vom 1. März 2006 zur Ermittlung des Ertragswertes ablösen. Grundsätzlich wurde das Ertragswertverfahren bereits mit der Novellierung des Wertermittlungsrechts in §§ 17 und 20 der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) geregelt. Es kann in der Verkehrswertermittlung angewandt werden, wenn im gewöhnlichen Geschäftsverkehr der Ertrag für die Preisbildung ausschlaggebend ist. Dies ist z. B. bei Mietwohnhäusern und Gewerbeimmobilien der Fall. Es gilt der Grundsatz der Modellkonformität, insbesondere bei der Ableitung des Liegenschaftszinssatzes.

Das Ministerium bittet um Stellungnahmen zu dem Entwurf der Ertragswertrichtlinie bis zum 20. Juni 2014. Wir haben unsere Mitglieder informiert und wollen für den VÖB eine Stellungnahme abgeben.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr