IASB-Vorschläge zur bilanziellen Behandlung der IBOR-Reform - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

20. Mai 2019: IASB-Vorschläge zur bilanziellen Behandlung der IBOR-Reform

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat im Zuge der anstehenden Reform der Benchmark-Zinssätze (IBOR-Reform) einen Standardentwurf zur Anpassung von IFRS 9 und IAS 39 (Bilanzierung von Finanz-
instrumenten) veröffentlicht. Dieser sieht Erleichterungen bei zukunftsbezogenen Einschätzungen im Zusammenhang mit der Bilanzierung von Sicherungsgeschäften („Hedge Accounting“) vor der Einführung neuer Benchmark-Zinssätze vor.
Es wird vorgeschlagen, dass das Unter-
nehmen die Annahme treffen soll, dass der den Cashflows des Sicherungsinstruments zugrunde liegende Benchmark-Zinssatz unverändert bleibt. Bei der prospektiven Bewertung, ob eine Sicherungsbeziehung auch effektiv ist, soll ebenfalls von einem unveränderten Benchmark-Zinssatz ausgegangen werden. Bei Absicherung der Benchmark-Komponente des Zinsrisikos reicht die Bestimmung der separat identifizierbaren Risikokomponente zu Beginn des Sicherungs-
geschäfts aus.
Die Änderungen sind verpflichtend bis zur endgültigen Verabschiedung der IBOR-Reform für Ge-
schäftsjahre ab dem 1. Januar 2020 anzuwenden. Die Kommentierungsfrist endet am 17. Juni 2019.
Wir sehen die Erleichterungen als grundsätzlich positiv an, jedoch bleiben Unsicherheiten bei Sachverhalten im Zusammenhang mit der Einführung neuer Benchmark-Zinssätze erhalten.

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

4. September 2019: VÖB Aktienmarktprognose September 2019

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Claudia Windt (Helaba), Dr. Cyrus de la Rubia (Hamburg Commercial Bank), Uwe Streich (LBBW) und Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor. mehr

Publikationen

28. August 2019: VÖB Digital: Steiniger Weg zur Digitalisierung des Meldewesens in Europa

Dank Digitalisierung soll alles schneller, einfacher und effizienter werden. So auch das Meldewesen in der Kreditwirtschaft, das sich aktuell vor allem durch ein Wirrwarr an behördlichen Zuständigkeiten und eine Vielzahl an Anforderungen auszeichnet. mehr