IASB-Vorschläge zur bilanziellen Behandlung der IBOR-Reform - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

20. Mai 2019: IASB-Vorschläge zur bilanziellen Behandlung der IBOR-Reform

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat im Zuge der anstehenden Reform der Benchmark-Zinssätze (IBOR-Reform) einen Standardentwurf zur Anpassung von IFRS 9 und IAS 39 (Bilanzierung von Finanz-
instrumenten) veröffentlicht. Dieser sieht Erleichterungen bei zukunftsbezogenen Einschätzungen im Zusammenhang mit der Bilanzierung von Sicherungsgeschäften („Hedge Accounting“) vor der Einführung neuer Benchmark-Zinssätze vor.
Es wird vorgeschlagen, dass das Unter-
nehmen die Annahme treffen soll, dass der den Cashflows des Sicherungsinstruments zugrunde liegende Benchmark-Zinssatz unverändert bleibt. Bei der prospektiven Bewertung, ob eine Sicherungsbeziehung auch effektiv ist, soll ebenfalls von einem unveränderten Benchmark-Zinssatz ausgegangen werden. Bei Absicherung der Benchmark-Komponente des Zinsrisikos reicht die Bestimmung der separat identifizierbaren Risikokomponente zu Beginn des Sicherungs-
geschäfts aus.
Die Änderungen sind verpflichtend bis zur endgültigen Verabschiedung der IBOR-Reform für Ge-
schäftsjahre ab dem 1. Januar 2020 anzuwenden. Die Kommentierungsfrist endet am 17. Juni 2019.
Wir sehen die Erleichterungen als grundsätzlich positiv an, jedoch bleiben Unsicherheiten bei Sachverhalten im Zusammenhang mit der Einführung neuer Benchmark-Zinssätze erhalten.

Publikationen

2. Dezember 2019: VÖB Aktuell – Dezember 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

18. November 2019: VÖB-Wirtschaftsampel: „Basel IV“ und die Realwirtschaft

Traditionell gilt die deutsche Wirtschaft, insbesondere der Mittelstand, als bankenfinanziert. Ausgehend von diesem Befund beleuchtet die aktuelle Ausgabe der VÖB-Wirtschaftsampel die Nebenwirkungen, die regulatorische Verschärfungen für Banken auf die Realwirtschaft entfalten können. mehr

Publikationen

31. Oktober 2019: Kreditwirtschaftlich wichtige Vorhaben der EU

Unsere VÖB-Standardwerk umfasst wesentliche Entwicklungen im Bankaufsichtsrecht, im Kapitalmarktbereich sowie in den Bereichen Steuern und Zahlungsverkehr. Weiterhin enthält die Publikation Kapitel über den Verbraucherschutz, die Geldwäschebekämpfung, Wettbewerb und Beihilfe sowie Zivil- und Verfahrensrecht. mehr