IFRS 9 - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

19. Juli 2017: IFRS 9

Im Hinblick auf eine einheitliche und angemessene Umsetzung des Modells der erwarteten Kreditverluste (ECL-Modell), hat das Global Public Policy Committee (GPPC) der weltweit sechs größten Wirtschaftsprüfungsnetzwerke ein zweites Papier veröffentlicht. Nachdem das erste Papier Anforderungen an die Governance und an die Umsetzung des ECL-Modells enthielt, beschäftigt sich das zweite Papier mit den Ermessensentscheidungen bei der Schätzung der erwarteten Kreditverluste. Der Bericht richtet sich erneut am Vorstand vorbei direkt an die Prüfungsaus-schüsse und soll sie bei der Beurteilung von Qualität der Prüferantworten zum Risiko wesentlicher Fehldar-stellungen unterstützen. Unmittelbar betroffen sind die systemrelevanten Banken (SIB). Der Bericht kann jedoch – unter Beachtung des Proportionalitätsgedankens – ebenfalls durch andere Institute herangezogen werden.
Auch zum zweiten GPPC-Papier hat keine Konsultation stattgefunden. Analog zum ersten GPPC-Bericht soll die Interne Revision in die Überwachung einbezogen werden.

Aktuelle Positionen

17. Oktober 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr

Publikationen

16. Oktober 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – Oktober 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Dr. Ulrich Kater (DekaBank), Birgit Henseler (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr