Neuerungen in der Offenlegung - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

14. Februar 2017: Neuerungen in der Offenlegung

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat im Dezember 2016 Leitlinien zu Offenlegungsanforderungen der EU-Bankenverordnung (CRR) veröffentlicht. Dies ist ein erster Schritt der Umsetzung von Vorgaben des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht zur Offenlegung. Eine vollständige Berücksichtigung wird mit der Änderung der CRR erfolgen. Die EU-Kommission hat hierzu im November 2016 einen Entwurf vorgelegt.

Die EBA-Leitlinien sind per 31. Dezember 2017 anzuwenden. Globale und andere systemrelevante Banken haben grundsätzlich alle Anforderungen zu beachten, andere Banken nur Teile. Die im Entwurf der EU-Kommission vorgeschlagenen Änderungen der CRR berücksichtigen für die Offenlegung stärker das Proportionalitätsprinzip und damit die Unterschiedlichkeit von Banken. Dies wird durch die Abstufung der Pflichten abhängig von der Zuordnung einer Bank zu einer Größengruppe und der Kapitalmarktorientierung erreicht.

Wir begrüßen grundsätzlich die stärkere Beachtung des Proportionalitätsprinzips bei Offenlegungsanforderungen. Jedoch lehnen wir eine quartalsweise Offenlegung für große Institute ab. Dies widerspricht der geänderten Transparenzrichtlinie, in der die Quartalsberichterstattung aufgehoben wurde. Wir kritisieren auch den enormen Umfang der offenzulegenden Informationen.

Publikationen

2. Dezember 2019: VÖB Aktuell – Dezember 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

18. November 2019: VÖB-Wirtschaftsampel: „Basel IV“ und die Realwirtschaft

Traditionell gilt die deutsche Wirtschaft, insbesondere der Mittelstand, als bankenfinanziert. Ausgehend von diesem Befund beleuchtet die aktuelle Ausgabe der VÖB-Wirtschaftsampel die Nebenwirkungen, die regulatorische Verschärfungen für Banken auf die Realwirtschaft entfalten können. mehr

Publikationen

31. Oktober 2019: Kreditwirtschaftlich wichtige Vorhaben der EU

Unsere VÖB-Standardwerk umfasst wesentliche Entwicklungen im Bankaufsichtsrecht, im Kapitalmarktbereich sowie in den Bereichen Steuern und Zahlungsverkehr. Weiterhin enthält die Publikation Kapitel über den Verbraucherschutz, die Geldwäschebekämpfung, Wettbewerb und Beihilfe sowie Zivil- und Verfahrensrecht. mehr