Pauschalwertberichtigungen im HGB-Abschluss - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

27. Mai 2019: Pauschalwertberichtigungen im HGB-Abschluss

Der Entwurf einer Stellungnahme des Banken-
fachausschusses (BFA) des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) betreffend die Bilan-
zierung der Pauschalwertberichtigungen (PWB) im handelsrechtlichen Jahres- und Konzernabschluss von Instituten wurde im ersten Halbjahr 2019 breit diskutiert.
Einige Kreditinstitute haben den IDW ERS BFA 7 zulässigerweise bereits zum Stichtag 31. Dezember 2018 angewendet. Das vom IDW vorgestellte Anrechnungsmodell einschließ-
lich der komplexen Berechnungen für die Ermittlung von Bonitätsprämien sowie der grundsätzlichen Ausrichtung der geschätzten erwar-
teten Verluste an der gesamten Restlaufzeit stoßen in der Kreditwirtschaft auf Kritik.
Wir unterstützen die explizit eingeräumte Möglichkeit, IFRS-9-Zahlen für die Ermittlung der Risiko-
vorsorge nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) zu übernehmen. Nach unserer Einschätzung schränken die IDW-Vorschläge jedoch die dem HGB immanente Methodenfreiheit ein. In diesem Sinne regen wir im Rahmen einer Stellungnahme der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) eine Über-
arbeitung des IDW-Vorschlags hin zu einer weniger komplexen Lösung an, die die bisherige Praxis stärker berücksichtigt.

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

4. September 2019: VÖB Aktienmarktprognose September 2019

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Claudia Windt (Helaba), Dr. Cyrus de la Rubia (Hamburg Commercial Bank), Uwe Streich (LBBW) und Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor. mehr

Publikationen

28. August 2019: VÖB Digital: Steiniger Weg zur Digitalisierung des Meldewesens in Europa

Dank Digitalisierung soll alles schneller, einfacher und effizienter werden. So auch das Meldewesen in der Kreditwirtschaft, das sich aktuell vor allem durch ein Wirrwarr an behördlichen Zuständigkeiten und eine Vielzahl an Anforderungen auszeichnet. mehr