Regionalisierte Wohnungsmarktüberwachung – Auswertungen auf Grundlage webbasierter Angebotsdaten in VÖB-BIB verfügbar - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

24. Februar 2015: Regionalisierte Wohnungsmarktüberwachung – Auswertungen auf Grundlage webbasierter Angebotsdaten in VÖB-BIB verfügbar

Wir stellen VÖB-Instituten in der VÖB-Bibliothek für Immobilienbewertung (VÖB-BIB) eine Auswahl an regionalisierten Preisinformationen über den Wohnungsmarkt in Deutschland zur Verfügung. Die grafischen Auswertungen zum Stichtag 1. Januar 2015 basieren auf den indexierten Angebotspreisen der ImmobilienScout24 aus den Jahren 2007 bis 2014 und sind auf der Ebene der Landkreise bzw. der kreisfreien Städte ausdifferenziert.
Über die Teilmärkte für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser berichten wir weitgehend lückenlos. Die Märkte für Mehrfamilienhäuser, inklusive der Entwicklung von Mietpreisen und Rohertragsfaktoren, erstrecken sich auf eine Auswahl von 48 Städten.
Die webbasierten Angebotsdaten der Immobilien-Scout24 über den Wohnungsmarkt haben wir in einem gemeinsamen Projekt mit ImmobilienScout24 für die Kreditwirtschaft nutzbar gemacht. Sie eignen sich besonders gut für die regionalisierte Wohnungsmarktüberwachung. Auch für die Wertermittlung von Immobiliensicherheiten sind die Informationen hilfreich. Die Bankenaufsicht ist über die Projektergebnisse unterrichtet und begrüßt den Erkenntnisgewinn für die Kreditinstitute.
Die VÖB-BIB behandelt praxisnah Einzelaspekte zur Ausgestaltung von Kreditprozessen, in denen die Wertermittlung grundpfandrechtlicher Sicherheiten berücksichtigt werden müssen. VÖB-Institute können die VÖB-BIB kostenfrei nutzen. Sie ist als Webanwendung ausgestaltet und für registrierte Nutzer im Web jederzeit unter www.voeb-bib.de erreichbar.
Bei Interesse können Mitarbeiter von VÖB-Mitgliedsinstituten persönliche Nutzungsrechte an der VÖB-BIB erwerben. Ihre Anfragen nehmen wir gerne unter postmaster@voeb-bib.de entgegen.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr