MiFID II und Zweites Finanzmarktnovellierungsgesetz - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

19. Mai 2017: MiFID II und Zweites Finanzmarktnovellierungsgesetz

Der Deutsche Bundestag hat am 30. März 2017 das Zweite Finanzmarktnovellierungsgesetz zur Umsetzung von MiFID II/MiFIR verabschiedet. Der Bundesrat hat das Gesetz am 12. Mai 2017 ohne Änderungen gebilligt. Zudem hat das Bundesministerium der Finanzen am 9. Mai 2017 den Verbänden die Referentenentwürfe der überarbeiteten Wertpapierdienstleistungs Verhaltens- und Organisationsverordnung (WpDVerOV) und der Dritten Verordnung zur Änderung der Wertpapierhandelsanzeige- und Insiderverzeichnisverordnung (WpAIV) zur Konsultation vorgelegt. Die Regelungen der WpDVerOV dienen im Wesentlichen der noch ausstehenden nationalen Umsetzung der Delegierten Richtlinie (EU) 2017/593, welche die MiFID II-Richtlinie ergänzt.
Mit Blick auf die Level-II-Maßnahmen für MiFID II und MiFIR wurden am 31. März 2017 insgesamt 29 delegierte Rechtsakte veröffentlicht. Für MiFIR wurden damit alle delegierten Rechtsakte erlassen. Weiterhin wurden mit Ausnahme der Bereiche Passporting und Zulassungen ebenfalls alle ausstehenden delegierten Rechtsakte der MiFID II erlassen. In den umsetzungsrelevanten Bereichen unserer Institute liegen damit die Level-II-Regelungen vor.
In Bezug auf Level-III-Maßnahmen für MiFID II wurden die bereits bestehenden Anlegerschutz Q&A um fünf Q&As zum Thema Best Execution sowie fünf Q&As zum Thema Zuwendungen für Finanzanalysen ergänzt. Die Leitlinien der ESMA zur Product Gover-nance werden noch vor der Sommerpause zur Konsultation erwartet.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr