Auslegungs- und Anwendungshinweise (AuAs) der BaFin zum Geldwäschegesetz (GwG) - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

27. Mai 2019: Auslegungs- und Anwendungshinweise (AuAs) der BaFin zum Geldwäschegesetz (GwG)

Die Bundesanstalt für Finanzdienst-
leistungsaufsicht (BaFin) hat im Dezember 2018 ihre AuAs veröffentlicht. Hierin legt sie ihre Verwaltungspraxis in Bezug auf das GwG dar. Im Rahmen einer Konsultation haben wir gemeinsam mit der Deutschen Kreditwirt-
schaft (DK) unsere Positionen dargestellt und Änderungen beziehungsweise Klarstellungen zu bestimmten Regelungen angeregt. In einigen wichtigen Punkten ist die BaFin diesen Vorschlägen auch nachgekommen. Andere Themen sind weiterhin, insbesondere für die Umsetzung in der Praxis, noch ungeklärt.
Eine Klärung dieser noch offenen Punkte wird seitens der DK innerhalb eines besonderen Teils zu den AuAs angestrebt. Ein solcher ist von der BaFin in Aussicht gestellt worden. Er soll spezielle Regelungen für die Kreditwirtschaft enthalten. Hierfür haben wir Themen gesammelt.
Diese werden von der DK kurzfristig an die BaFin übermittelt. Daran anschließen wird sich ein Gespräch mit der BaFin zur Abstimmung der weiteren Vorgehensweise. Eine Veröffentlichung des besonderen Teils ist noch in diesem Jahr geplant.

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

4. September 2019: VÖB Aktienmarktprognose September 2019

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Claudia Windt (Helaba), Dr. Cyrus de la Rubia (Hamburg Commercial Bank), Uwe Streich (LBBW) und Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor. mehr

Publikationen

28. August 2019: VÖB Digital: Steiniger Weg zur Digitalisierung des Meldewesens in Europa

Dank Digitalisierung soll alles schneller, einfacher und effizienter werden. So auch das Meldewesen in der Kreditwirtschaft, das sich aktuell vor allem durch ein Wirrwarr an behördlichen Zuständigkeiten und eine Vielzahl an Anforderungen auszeichnet. mehr