Handelsplatzpflicht nach MiFIR - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

13. Juli 2017: Handelsplatzpflicht nach MiFIR

Ende November 2016 hatte die ESMA die erste Diskussionsrunde zur Bestimmung der nach MiFIR handelsplatzpflichtigen OTC-Derivatekategorien beendet. Auf Drängen von Kommission und Parlament veröffentlichte die ESMA im Juni 2017 ein Konsultationspapier (ESMA70-156-71), das auch den Entwurf eines technischen Regulierungsstandards enthielt. Demnach soll die Handelsplatzpflicht für bereits clearingpflichtige Produktgruppen und Gegenparteien schon am 3. Januar 2018 in Kraft treten.
Ferner ist für OTC-Derivate, die Teil einer Pakettransaktion sind, keine Ausnahme von der Handelsplatzpflicht geplant. Zu den zukünftig handelsplatzpflichtigen Produktgruppen sollen vorerst bestimmte Zinsswaps in den Währungen Euro, US-Dollar und Britisches Pfund sowie bestimmte Index-Credit Default Swaps in Euro gehören. Zwar sollte eine Anbindung an Handelsplätze bis zum Inkrafttreten der Handelsplatzpflicht möglich sein, die Zeitschiene für die Implementierung interner Prozesse und Kontrollsysteme erachten wir dennoch als zu eng.
Ebenso sollte die Liquiditätsbeurteilung auf ein breiteres Fundament gestellt werden, in dem der Betrachtungszeitraum ausgedehnt wird. Dies macht aus unserer Sicht eine Verschiebung der Handelsplatzpflicht erforderlich. Auch sollten Pakettransaktionen nur dann der Handelsplatzpflicht unterliegen, wenn das gesamte Paket die Liquiditätsanforderungen erfüllt.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr