Überarbeitung der EU-Marktmissbrauchsrichtlinie - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

12. Juni 2014: Überarbeitung der EU-Marktmissbrauchsrichtlinie

EU-Flaggen
Die Marktmissbrauchsverordnung und die dazugehörige Überarbeitung der Marktmissbrauchsrichtlinie sind am 12. Juni 2014 im Amtsblatt der EU veröffentlicht worden. Die Regelungen werden im Wesentlichen am 3. Juli 2016 anzuwendendes Recht.
Die Marktmissbrauchsverordnung erweitert den Anwendungsbereich der Strafvorschriften u. a. auf OTC-gehandelte Finanzinstrumente.
Mit der Erweiterung des Anwendungsbereiches aber auch der neuen Strafbarkeit der versuchten Marktmanipulation erweitertet sich auch der Umfang der Meldungen an die Aufsichtsbehörden, die die Institute im Falle eines Verdachts an die Aufsichtsbehörden abzugeben haben.
Die Marktmissbrauchsrichtlinie vereinheitlicht den in Europa geltenden Sanktionsrahmen für Verstöße gegen das Insider-Recht und für Marktmanipulationen.

Aktuelle Positionen

17. Oktober 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr

Publikationen

16. Oktober 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – Oktober 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Dr. Ulrich Kater (DekaBank), Birgit Henseler (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr