MiFID II - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

3. November 2017: MiFID II

MiFID II und MIFIR sind ab 3. Januar 2018 anzuwenden. Die Frequenz der Veröffentlichung diverser Konkretisierungen, insbesondere Q&A, hat sich stark erhöht. Damit sollen zum Teil gravierende Regelungs- und Auslegungslücken „auf den letzten Metern“ geschlossen werden, wie die Konsultation der ESMA zum RTS 1 im Kontext des Tick-Size-Regimes für Eigenkapitalinstrumente, die durch systematische Internalisierer gehandelt werden, zeigt.
Auf nationaler Ebene konsultiert die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) derzeit die Überarbeitung der Mindestanforderungen an die Compliance-Funktion (MaComp), deren Anpassung aufgrund von MiFID II notwendig ist. Darüber hinaus arbeitet die BaFin an praktikablen Lösungen, z. B. durch Allgemeinverfügung zu den verzögerten Nachhandelstransparenzpflichten und zur Befreiung systematischer Internalisierer von der Quotierungspflicht für illiquide Finanzinstrumente.
Dennoch sind auf europäischer Ebene weiterhin nicht alle offenen Anwendungsfragen geklärt. Insbesondere der Anwendungsbereich der MiFID II im Kontext von Drittstaatensachverhalten ist nicht abschließend geklärt, auch weil die nationale Umsetzung mehrere Interpretationen zulässt. Weiterhin ist der Stand in der Umsetzung durch die nationalen Aufsichtsbehörden in einigen Bereichen unterschiedlich ausgeprägt. Während einige NCA elektronische Plattformen bereits anbieten oder weiterführende nationale Q&A bereitstellen, sind in anderen Ländern postalische Verfahren vorgesehen und weitere Unterlagen nicht öffentlich zugänglich.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr