MiFID/MiFIR - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

7. Februar 2019: MiFID/MiFIR

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat den Verbänden der Deutschen Kreditwirt-
schaft (DK) sowie weiteren Akteuren des Fi-
nanzmarktes im Rahmen einer Konsultation die Möglichkeit eingeräumt, ihre Erfahrungen mit den nunmehr seit einem Jahr geltenden Regelungen unter MiFID II und MiFIR mitzu-
teilen sowie möglichen Änderungsbedarf der nationalen Umsetzungsgesetze und der euro-
päischen Vorgaben darzulegen.
Da die Vorgaben der PRIIPs-Verordnung nicht losgelöst von den MiFID-II-Vorgaben gesehen werden können, werden mit der Beantwortung der Konsultation auch relevante Aspekte im Zusam-
menhang mit der PRIIPs-Verordnung thematisiert.
Ein Schwerpunkt aus unserer Sicht ist die Notwendigkeit der stärkeren Differenzierung vom Wholesale-Geschäft und dem klassischen Retailgeschäft. Hierfür werden wir uns maßgeblich einsetzen. In diesem Zusammenhang liefert die Auswirkungsstudie zu MiFID II/PRIIPs-Verordnung, die die DK in Auftrag gegeben hat, wichtige Informationen.

Publikationen

19. Dezember 2019: Positionspapier zum Baseler Output-Floor

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat Ende 2017 eine grundlegende Überarbeitung der Eigenkapitalanforderungen von Banken beschlossen („Basel IV“). Diese muss bis 2022 in der EU umgesetzt werden. mehr

Publikationen

13. Dezember 2019: VÖB Zahlungsverkehr – Dezember 2019

Mit VÖB Zahlungsverkehr informieren wir über ausgewählte Schwerpunkte im Zahlungsverkehr auf nationaler und europäischer Ebene. Ein interessantes Zahlungsverkehrsjahr 2019 neigt sich dem Ende. Was uns bewegt hat und welche Themen im nächsten Jahr wichtig sind, darüber informieren wir Sie in unserem Newsletter VÖB Zahlungsverkehr. mehr

Publikationen

2. Dezember 2019: VÖB Aktuell – Dezember 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr