MiFID II/MiFIR - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

22. Mai 2014: MiFID II/MiFIR

Bulle und Bär
Am 15. April 2014 hat das Europäische Parlament die Gesetzestexte zu MiFID II/
MiFIR verabschiedet. Am 13. Mai 2014 hat der Europäische Ministerrat den Texten zugestimmt.

Es kann davon ausgegangen werden, dass die Veröffentlichung im Europäischen Amtsblatt planmäßig noch im Juni erfolgen wird. Bereits jetzt hat die European Securities and Markets Authority (ESMA) umfangreiche Konsultationspapiere zu Details der Regelungen veröffentlicht. Nach Plan werden die meisten Regelungen in den Mitgliedstaaten innerhalb von zwei Jahren umzusetzen sein, anwendbar für alle Marktbeteiligten sollen sie dann 30 Monate nach der Veröffentlichung im EU-Amtsblatt, also um den Jahreswechsel 2016/2017, sein.

Die neue Richtlinie wird wesentliche Veränderungen für das Wertpapiergeschäft der Kreditinstitute bringen. Neue Vorgaben für die Wertpapierberatung und für die Emission von Wertpapieren stehen neben Veränderungen der Marktstrukturen insbesondere für Schuldverschreibungen und Derivate. Ergänzt wird dies durch weitgehende Transparenzanforderungen. Der Verband wird sich nun mit den Konsultationspapieren der europäischen Wertpapieraufsichtsbehörde intensiv auseinandersetzen.

Publikationen

4. Juni 2019: VÖB Aktuell – Juni 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

17. Mai 2019: VÖB Zahlungsverkehr – Mai 2019

Mit VÖB Zahlungsverkehr informieren wir in regelmäßigen Abständen über die aktuellen Entwicklungen im nationalen und europäischen Zahlungsverkehr. mehr

Aktuelle Positionen

13. Mai 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr