Veröffentlichte Details zum transaktionsbasierten Meldewesen (SFTR) - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

4. November 2016: Veröffentlichte Details zum transaktionsbasierten Meldewesen (SFTR)

In der ersten Jahreshälfte 2016 hatte die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) mit einem Diskussionspapier zur Verordnung über die Transparenz von Wertpapierfinanzierungsgeschäften und deren Weiterverwendung das Konsultationsverfahren zu technischen Regulierungs- und Durchführungsstandards begonnen.

Darauf aufbauend hat die ESMA nun ein Konsultationspapier am 30. September 2016 veröffentlicht, das ausgearbeitete Vorschläge zu technischen Regulierungs- und Durchführungsstandards mit Blick auf die Registrierung von Transaktionsregistern sowie auf Details zum Meldewesen enthält. Spezifiziert werden hier die jeweiligen Meldefelder, deren Inhalt und das Format der Meldung.

Die geforderte Meldung des Anteils der Weiterverwendung von erhaltenen Wertpapiersicherheiten auf Einzelgeschäftsebene scheitert aus unserer Sicht an der fehlenden Trennbarkeit von Sicherheiten derselben International Security Identification Number (ISIN) und damit an der Darstellbarkeit in den IT-Systemen der Institute. Vor diesem Hintergrund erachten wir eine Darstellung über vereinfachte Näherungsverfahren als zielführend, solange diese keine unverhältnismäßigen Implementierungsaufwendungen verursachen. Ferner weisen wir für den zeitlichen Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens darauf hin, dass Transaktionsregister mit ausreichendem Vorlauf zum Inkrafttreten der Meldepflichten verfügbar sein müssen.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr