Vergleichswebsitesverordnung - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

30. Juli 2018: Vergleichswebsitesverordnung

Die Vergleichswebsitesverordnung ist am 24. Juli 2018 in Kraft getreten. Durch die Vergleichswebsites soll Verbrauchern ein Vergleich unter anderem der Entgelte, die für die maßgeblichen Zahlungskontendienste berechnet werden, des Geldautomaten und des Filialnetzes ermöglicht werden.
Die Verordnung konkretisiert und ergänzt die Anforderungen an Vergleichswebsites nach den §§ 17 und 18 Zahlungskontengesetz. Betreiber von Vergleichswebsites müssen alle verwendeten Vergleichskriterien vollständig auf der Vergleichswebsite auflisten sowie die Art und Weise der Gewichtung und Priorisierung der Vergleichskriterien leicht verständlich darlegen.

Zudem müssen die Betreiber sicherstellen, dass die Marktübersicht ihrer Vergleichswebsites eine ausgewogene Anzahl von Angeboten aus jeder Bankengruppe enthält. Zahlungsdienstleister müssen ab dem 31. Oktober 2018 die Vergleichskriterien in geeigneter Form auf ihrer Website bereitstellen, indem sie die entsprechenden Muster der BaFin verwenden.

Publikationen

19. Dezember 2019: Positionspapier zum Baseler Output-Floor

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat Ende 2017 eine grundlegende Überarbeitung der Eigenkapitalanforderungen von Banken beschlossen („Basel IV“). Diese muss bis 2022 in der EU umgesetzt werden. mehr

Publikationen

13. Dezember 2019: VÖB Zahlungsverkehr – Dezember 2019

Mit VÖB Zahlungsverkehr informieren wir über ausgewählte Schwerpunkte im Zahlungsverkehr auf nationaler und europäischer Ebene. Ein interessantes Zahlungsverkehrsjahr 2019 neigt sich dem Ende. Was uns bewegt hat und welche Themen im nächsten Jahr wichtig sind, darüber informieren wir Sie in unserem Newsletter VÖB Zahlungsverkehr. mehr

Publikationen

2. Dezember 2019: VÖB Aktuell – Dezember 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr