Themensuchergebnis - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

1 2 vor
Die Folgen von „Basel IV“ – eine quantitative Untersuchung

23. Mai 2018 : Die Folgen von „Basel IV“ – eine quantitative Untersuchung

In unserer Studie „Die Folgen von Basel IV“ analysieren wir die Auswirkungen des „Basel IV“-Reformpakets auf die risikogewichteten Aktiva (RWA) auf die deutschen Top 16-Banken (sogenannte „Musterbank“). Die Quantifizierung der Effekte erfolgte mit der Unterstützung unserer Mitgliedsinstitute DekaBank, DZ BANK, Bayern LB, Helaba, LBB, LBBW, NORD/LB und apobank. Unser Ziel ist es, die starke Belastung deutscher und europäischer Institute im Vergleich zu Instituten anderer Herkunft aufzuzeigen.

26. November 2015 : Zum Aktionsplan der Europäischen Kapitalmarktunion

Die Europäische Kapitalmarktunion ist das Leuchtturmprojekt der EU-Kommission unter Präsident Juncker und mit diesem für Finanzmarktkommissar Lord Hill. Im Anschluss an das Grünbuch vom Februar 2015 hat die Kommission am 30. September 2015 ihren Aktionsplan für die Kapitalmarktunion...

20. November 2015 : Basel IV: Operationelles Risiko und Kapitalanforderungen

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht überarbeitet unter dem Stichwort „Basel IV“ die Standardansätze für das Kredit- und Marktrisiko sowie für das operationelle Risiko. Unserer Forderung entsprechend sollen externe Ratings nunmehr doch wieder als Grundlage der Risikogewichtung im...

Prof. Dr. Liane Buchholz, Hauptgeschäftsführerin

11. September 2015 : VÖB begrüßt Juncker-Vorschlag zu Eigenkapitalerleichterungen bei Infrastrukturfinanzierungen

Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, schlägt niedrigere Anforderungen für das Eigenkapital von Banken vor, wenn diese in Infrastrukturprojekte investieren. Dies kündigte Junker in einem begleitenden Schreiben zu seiner Rede über die „Lage der Union“ an die Präsidenten des Rates und des Europäischen Parlaments an. Der Vorschlag zählt zum Aktionsplan für die Kapitalmarktunion, der Ende September 2015 veröffentlicht werden soll. Für den Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, begrüßt die Hauptgeschäftsführerin Prof. Dr. Liane Buchholz den Vorschlag der Kommission.

26. August 2015 : Auswirkungen von CRR und CRD IV auf die Finanzierung durch Banken

Bankaufsichtliche Eigenkapitalanforderungen können den Spielraum der Banken zur Vergabe von Krediten einschränken. Steigen die Kapitalanforderungen, müssen die Banken bei unverändertem Kapital bestehende Kredite abbauen. Alternativ können sie sich neues Eigenkapital beschaffen. Da die Refinanzierung über Eigenkapital jedoch teurer ist als über Fremdkapital, können sich die Kreditkonditionen verschlechtern.

17. August 2015 : Wiederbelebung der Verbriefungsmärkte

Weltweit wird derzeit nach Wegen gesucht, die im Brennpunkt der Finanzkrise 2007/2008 stehenden Verbriefungsmärkte, wiederzubeleben. Im Vordergrund steht dabei die Erkenntnis, dass sich nicht alle Arten von Verbriefungen in der Krise schlecht entwickelt haben. Insbesondere einfache Strukturen mit einem klaren realwirtschaftlichen Bezug haben auch auf dem Höhepunkt der Krise kaum Verluste aufgewiesen.

31. Juli 2015 : Zinsänderungsrisiko

Am 22. Mai 2015 hat die EBA Leitlinien zur Behandlung von Zinsänderungsrisiken im Anlagebuch veröffentlicht. Diese Leitlinien konkretisieren die Anforderungen des Artikels 98 Absatz 2 CRD, der die Berechnung einer plötzlichen und unerwarteten Zinsänderung von 200 Basispunkten vorschreibt. Das bisher anzuwendende Rundschreiben 11/2011 der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wird damit entbehrlich. Die Umsetzung der Leitlinien in deutsches Recht soll in Zusammenarbeit mit der EZB erfolgen.

20. Februar 2015 : Neue Untergrenze für die Eigenkapitalanforderungen („Floor“)

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht möchte die derzeit anzuwendende Untergrenze für die Kapitalausstattung der Institute, nach der die Eigenkapitalanforderung mindestens 80 Prozent der Anforderungen nach Basel I beträgt (sogenannte „Basel I-Floor“), ersetzen. Zukünftig soll sich diese...

19. Februar 2015 : Überarbeitung des Kreditrisikostandardansatzes

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat am 22. November 2014 ein Konsultationspapier zur Überarbeitung des Kreditriskiostandardansatzes (KSA) veröffentlicht. Neben einer Stärkung der Verknüpfung zwischen KSA und den auf internen Ratings basierenden Ansätzen soll insbesondere eine...

12. Februar 2015 : Baseler Ausschuss: Überarbeitung der Säule 3-Offenlegung

Am 28. Januar 2015 veröffentlichte der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht (Baseler Ausschuss) den finalen Standard zur Überarbeitung der Säule 3-Offenlegung (Review of the Pillar 3 disclosure requirements). Der 66 Seiten umfassende Standard richtet sich an international tätigen Banken auf...

23. Januar 2015 : Konsultationspapier der EBA zu MREL

Infolge der Finanzkrise hat der Europäische Gesetzgeber neben höheren Eigenmittelanforderungen auch ein Rahmenwerk zur Sanierung und Abwicklung von Instituten („Bank Recovery and Resolution Directive“) geschaffen. Verluste im Insolvenzfalle einer Bank sollen künftig weitgehend durch deren...

21. Juli 2014 : Anforderungen an systemrelevante Institute

Die Europäische Bankaufsichtsbehörde (EBA) veröffentlichte am 18. Juli 2014 ein Konsultationspapier zur Bestimmung anderweitig systemrelevanter Institute (O-SIIs). Die Aufsichtsbehörden können für diese Institute ab 2016 erhöhte Kapitalanforderungen von bis zu 2,0 % in Form eines zusätzlichen Puffers an hartem Kernkapital festlegen. Die Vorgaben sind in Deutschland bereits in § 10g KWG umgesetzt.

VÖB

2. Juni 2014 : Überarbeitung des Kreditrisikostandardansatzes

Der Baseler Ausschuss hat eine Task Force Standardised Approach (TFSA) eingerichtet und mit der Erarbeitung von Vorschlägen zur Überarbeitung des Kreditrisikostandardansatzes (KSA) beauftragt. Der angepasste KSA soll geeignet sein, die Angemessenheit der Kapitalausstattung eines breiten Spektrums...

SEPA

17. April 2014 : Großkreditvorschriften: Neue Standards des Baseler Ausschusses

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat am 15. April 2014 seine Empfehlungen zu den Großkre-ditvorschriften veröffentlicht. Die Großkreditdefinitionsgrenze von 10 % sowie die Großkreditobergrenze von 25 % der anrechenbaren Eigenmittel bleiben unverändert. Für global systemrelevante...

Wall Street

28. Februar 2014 : Bestimmung global systemrelevanter Institute

Um die Verlusttragungsfähigkeit von systemisch relevanten Banken zu stärken, müssen „global“ (G-SRI) und „anderweitig“ (A-SRI) systemrelevante Banken künftig zusätzlich hartes Kernkapital vorhalten. Darüber hinaus müssen sie ihre jeweiligen Indikatorwerte, aus denen sich ihr Bewertungsergebnis ergibt, offenlegen. Die erhöhten Kapitalanforderungen werden schrittweise vom 1. Januar 2016 bis zum 31. Dezember 2018 eingeführt. Neben der zusätzlichen Kapitalanforderung hat die Einstufung als G-SRI voraussichtlich die Konsequenz, dass das Institut unmittelbar den Auflagen der im Entwurf vorliegenden EU-Trennbankenverordnung unterworfen wird.

Euro-Taschenrechner

31. Januar 2014 : Grundlegende Überarbeitung der Handelsbuchvorschriften

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat Ende Oktober das zweite Konsultationspapier zum Fundamental Review of the Trading Book veröffentlicht. Hierin wird neben der Überarbeitung des Standardansatzes und des internen Modells auch die Abgrenzung des Handelsbuches neu gezogen. Wie von uns gefordert, wurde für die neue Handelsbuchabgrenzung der Evidence Based Approach gewählt, der der bisherigen Regelung ähnelt und sich an der Handelsabsicht des Institutes orientiert. Es sollen allerdings objektivere Regelungen für Zuordnung und Umwidmung gelten.

EU-Flaggen

16. Januar 2014 : Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht veröffentlicht Regelungen zur Ermittlung und Offenlegung der Leverage Ratio

Am 12. Januar 2014 hat der Baseler Ausschuss unter dem Titel „Basel III leverage ratio framework and disclosure requirements“ seine endgültigen, ab 1. Januar 2015 zur Anwendung kommenden Regelungen zur Ermittlung und Offenlegung der Leverage Ratio veröffentlicht.

Rechenschieber

2. Januar 2014 : Baseler Ausschuss veröffentlicht zweites Konsultationspapier zu Verbriefungen

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat kurz vor Weihnachten sein zweites Konsultationspapier zur Überarbeitung der Eigenkapitalunterlegung von Verbriefungspositionen veröffentlicht. Gegenüber dem ersten Entwurf wurde die Komplexität der Ansätze deutlich reduziert.

EU-Sterne

3. Juni 2013 : Umsetzung von Basel III in der EU (CRD IV)

Der Europäische Rat und das Europäische Parlament haben sich im Rahmen des Trilogs am 20. März 2013 auf eine gemeinsame Position zur Umsetzung von Basel III in der EU (CRD IV) verständigt.

Brandenburger Tor

3. Juni 2013 : Großkreditvorschriften

Der Baseler Ausschuss hat Ende März 2013 Vorschläge für weltweit einheitliche Großkreditvorschriften zur Konsultation gestellt. Die Empfehlungen orientieren sich weitgehend an den entsprechenden EU-Regelungen.

1 2 vor

Publikationen

19. März 2019: Regulation of Banks and Financial Markets in Europe – Glossary

Die Banken- und Finanzmarktregulierung haben zahlreiche neue Abkürzungen und Begriffe mit sich gebracht. In der ersten Ausgabe des Glossars in englischer Sprache haben wir Begriffe zur Banken- und Finanzmarktregulierung in Europa aufgenommen und prägnant erklärt. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr

Publikationen

4. März 2019: VÖB Aktuell – März 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr