Themensuchergebnis - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

1 2 vor

29. Mai 2019 : MaRisk: Planungen der Aufsicht

Die deutsche Aufsicht hat die Kreditwirtschaft im Mai 2019 im Fachgremium MaRisk darüber informiert, wie sie zukünftig mit Leitlinien der EBA umgehen wird, zu deren Umsetzung sie sich verpflichtet und die sich inhaltlich auf die MaRisk auswirken könnten.
Dabei hat die Aufsicht vier Fälle unterschieden, die im Wesentlichen darauf hinauslaufen, dass die jeweiligen Anforderungen bereits in den MaRisk enthalten sind (in der Regel weniger granular) oder nicht.

31. Januar 2019 : Nachrangmittel im Risikotragfähigkeitskonzept

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat auf Nachfrage der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) angedeutet, dass sie mittelfristig die Vorgehensweise der Europäischen Zentralbank (EZB) adaptieren wird, in der ökonomischen Perspektive nur Kapitalbestandteile zu berücksichtigen, die unter der Annahme einer Geschäftsfortführung des Institutes zur Verlustdeckung zur Verfügung stehen.

30. Januar 2019 : Weiterentwicklung der Bankfachlichen Anforderungen an die IT

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Deutsche Bundesbank haben mit der Konkretisierung ihrer Anforde-
rungen aus AT 7.3 (Notfallkonzept) der MaRisk für ein zukünftiges zehntes Kapitel „IT-Notfall-
management“ in den Bankfachlichen Anforderungen an die IT (BAIT) begonnen. Dabei stehen der gesicherte Wiederanlauf und die Wiederherstellung (zeit-)kritischer IT-Systeme nach erheblichen Störungen, Krisen oder Notfällen im Fokus.

22. Februar 2018 : MaRisk

Mit Veröffentlichung der neuen Fassung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) im Oktober 2017 hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) klargestellt, dass für inhaltlich neue Anforderungen eine Umsetzungsfrist bis zum 31. Oktober 2018 eingeräumt wird. Auf welche Anforderungen diese verlängerte Umsetzungsfrist angewendet werden kann, sollte von den Aufsichtsbehörden noch konkretisiert werden. Es ist nach wie vor offen, wann diese Übersicht verfügbar sein wird.

22. Februar 2018 : Weiterentwicklungen der Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT) zeitnah zu erwarten

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hatte am 3. November 2017 erstmalig die „Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT)“ in ihrem Rundschreiben 10/2017 (BA) veröffentlicht. In den BAIT formulieren die Aufseher ihre Anforderungen an die IT der Kreditinstitute und präzisieren damit die Anforderungen des Kreditwesengesetzes (KWG) und die Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk).
Besondere Bedeutung kommt dabei zentralen Aspekten der IT-Steuerung und des IT-Betriebs zu.

30. Oktober 2017 : Fünfte MaRisk-Novelle

Ende Oktober 2017 hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Abstimmung mit der Deutschen Bundesbank die endgültige Fassung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) veröffentlicht. Die Änderungen halten sich gegenüber dem Zwischenentwurf von Juni 2016 in Grenzen.
Hervorzuheben ist für uns, dass der Risikovorstand auch bei systemrelevanten Instituten für die Marktfolge zuständig sein kann, sofern unterhalb der Geschäftsleiterebene eine aufbauorganisatorische Trennung von der Risikocontrolling-Funktion erfolgt.

12. September 2017 : Weiterentwicklung der Risikotragfähigkeitskonzepte

Die BaFin hat am 5. September 2017 die Neuausrichtung ihres Leitfadens zur aufsichtlichen Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte (RTF-Konzepte) in Angriff genommen. Verantwortlich für die geplante Anpassung der Vorgaben vom 7. Dezember 2011 sind die Etablierung des einheitlichen Aufsichtsmechanismus (SSM), die damit verbundene Rolle der EZB und die Leitlinien der EBA zum aufsichtlichen Überwachungs- und Bewertungsprozess (SREP).

9. August 2017 : BaFin-Rundschreiben zur Überwachung und Steuerung von Finanzprodukten im Privatkundengeschäft

Die BaFin hat Ende Juli 2017 den Entwurf eines Rundschreibens zur Überwachung und Steuerung von Finanzprodukten im Privatkundengeschäft zur Umsetzung der Anforderungen der EBA-Leitlinien für die Überwachung und Governance von Bankprodukten im Privatkundengeschäft auf nationaler Ebene zur Konsultation gestellt. Ziel des Rundschreibens ist es, bei der Entwicklung und dem Vertrieb von Finanzprodukten im Privatkundengeschäft den Ansprüchen und Eigenschaften der Verbraucher zu entsprechen.

17. Mai 2017 : Überarbeitung des Risikotragfähigkeitskonzeptes

Im Mai 2017 haben sich die deutschen Aufsichtsbe-hörden mit der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) über die Weiterentwicklung des Leitfadens zur aufsichtlichen Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte (RTF-Konzept) ausgetauscht. Diskutiert wurde auf Basis einer Grobgliederung der BaFin, welche die Aufsicht gemeinsam mit der DK in den kom-menden Monaten inhaltlich ausgestalten möchte.

25. Juli 2016 : Fünfte MaRisk-Novelle

Die BaFin hat am 24. Juni 2016 eine zweite Version zur Überarbeitung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) zur Konsultation gestellt. Basis dafür waren die umfangreiche Stellungnahme der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) vom 27. April 2016 zum ersten Entwurf sowie die Diskussion...

MaRisk

26. Mai 2016 : Fünfte MaRisk-Novelle

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 18. Februar 2016 den ersten Entwurf für eine erneute Überarbeitung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) zur Konsultation gestellt. In ihrem Übermittlungsschreiben zur mittlerweile „fünften MaRisk-Novelle“ geht die BaFin näher auf einige Schwerpunkte der Überarbeitung ein.

1. März 2016 : Konsultation zur Überarbeitung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk)

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 18. Februar 2016 den ersten Entwurf für eine erneute Überarbeitung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) zur Konsultation gestellt. In ihrem Übermittlungsschreiben zur mittlerweile fünften MaRisk-Novelle geht die BaFin näher auf einige Schwerpunkte der Überarbeitung ein.

27. Juli 2015 : MaSI – Mindestanforderungen an die Sicherheit von Internetzahlungen

Die European Banking Authority (EBA) hatte in ihren im Dezember 2014 veröffentlichten „Guidelines for the security of internet payments“ für europäische Zahlungsdienstleister eine Umsetzung bis 1. August 2015 angeregt. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) fordert die Umsetzung dieser Anforderungen für deutsche Zahlungsdienstleister mit ihrem Rundschreiben 04/2015 verbindlich bis zum 5. Dezember 2015 (Mindestanforderungen an die Sicherheit von Internetzahlungen -MaSI).

24. Februar 2015 : Grundlegende Überarbeitung der Handelsbuchvorschriften

Im Dezember 2014 hat der Baseler Ausschuss ein drittes Konsultationspapier veröffentlicht, in welchem er drei bislang offen gebliebene Aspekte der grundlegenden Überarbeitung der Handelsbuchvorschriften adressiert. Für eine interne Risikoübertragung von Kredit- und Aktienkursrisiko aus dem...

20. Februar 2015 : Neue Untergrenze für die Eigenkapitalanforderungen („Floor“)

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht möchte die derzeit anzuwendende Untergrenze für die Kapitalausstattung der Institute, nach der die Eigenkapitalanforderung mindestens 80 Prozent der Anforderungen nach Basel I beträgt (sogenannte „Basel I-Floor“), ersetzen. Zukünftig soll sich diese...

19. Februar 2015 : Überarbeitung des Kreditrisikostandardansatzes

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat am 22. November 2014 ein Konsultationspapier zur Überarbeitung des Kreditriskiostandardansatzes (KSA) veröffentlicht. Neben einer Stärkung der Verknüpfung zwischen KSA und den auf internen Ratings basierenden Ansätzen soll insbesondere eine...

VÖB

21. Mai 2014 : VÖB-Bibliothek für Immobilienbewertung (VÖB-BIB)

Unserer Verständigung mit dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Anfang April 2014 zu Folge haben wir die VÖB-Bibliothek für Immobilienbewertung (VÖB-BIB) für die Nutzung durch Sparkassen geöffnet.

Die VÖB-BIB beinhaltet sämtliche für die kreditwirtschaftliche...

Euro-Taschenrechner

5. Mai 2014 : Meldewesen zur Risikotragfähigkeit

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat den Mitgliedern des Fachgremiums MaRisk am 19. März 2014 einen Referentenentwurf zur Änderung der Finanzinformationenverordnung (FinaV) sowie die Entwürfe von Erfassungsbögen und ein Merkblatt für die geplante Erhebung von...

Brandenburger Tor

18. Dezember 2013 : Veröffentlichung und Inkrafttreten des BaFin-Rundschreibens BA 6/2013

Am 18. Dezember 2013 hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) das Rundschreiben BA 6/2013 "Anforderungen an Systeme und Kontrollen für den Algorithmushandel von Instituten" auf Ihrer Webseite veröffentlicht. Es ist am Tage der Veröffentlichung in Kraft getreten.

MaRisk

14. Dezember 2012 : Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk)

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 14. Dezember 2012 die endgültige Fassung des überarbeiteten Rundschreibens zu den Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) veröffentlicht. Wie dem Anschreiben der BaFin zu entnehmen ist, gehen die Änderungen insbesondere auf die Umsetzung von Basel III in der EU (CRD IV), die EBA Guidelines on Internal Governance (GL 44), die CEBS Guidelines on Liquidity Cost Benefit Allocation (GL 36) und zwei Empfehlungen des European Systemic Risk Board (ESRB) zurück.

1 2 vor

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

4. September 2019: VÖB Aktienmarktprognose September 2019

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Claudia Windt (Helaba), Dr. Cyrus de la Rubia (Hamburg Commercial Bank), Uwe Streich (LBBW) und Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor. mehr

Publikationen

28. August 2019: VÖB Digital: Steiniger Weg zur Digitalisierung des Meldewesens in Europa

Dank Digitalisierung soll alles schneller, einfacher und effizienter werden. So auch das Meldewesen in der Kreditwirtschaft, das sich aktuell vor allem durch ein Wirrwarr an behördlichen Zuständigkeiten und eine Vielzahl an Anforderungen auszeichnet. mehr