Themensuchergebnis - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

29. Juli 2015 : Zahlungskontenrichtlinie

Am 29. Juli 2015 haben die Bundesministerien der Finanzen und der Justiz und für Verbraucherschutz den Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie über die Vergleichbarkeit von Zahlungskontoentgelten, den Wechsel von Zahlungskonten sowie den Zugang zu Zahlungskonten mit grundlegenden Funktionen (Zahlungskontenrichtlinie) veröffentlicht.

Euro-Taschenrechner

24. März 2014 : Zahlungskontopaket (Zugang, Gebührentransparenz, Wechsel)

Am 20. März 2014 sind die Kompromissverhandlungen von Vertretern des Europäischen Parlaments, des Rates und der Europäischen Kommission über den Richtlinienvorschlag über die Vergleichbarkeit von Entgelten bei Zahlungskonten, den Kontenwechsel und den Zugang zu einem Basis-Zahlungskonto...

SEPA: noch viel zu tun

25. Februar 2014 : Zahlungskontopaket: Zugang, Gebührentransparenz, Wechsel

Der Richtlinienvorschlag der Europäischen Kommission zur Vergleichbarkeit von Entgelten bei Zahlungskonten, den Kontenwechsel und den Zugang zu einem Basis-Zahlungskonto vom Mai 2013 wird derzeit im Rahmen von Kompromissverhandlungen von Vertretern des Europäischen Parlaments, des Rates und der Kommission diskutiert. Der Rat und das Europäische Parlament hatten ihre jeweiligen Positionen im Dezember 2013 festgelegt.

Publikationen

17. Mai 2019: VÖB Zahlungsverkehr – Mai 2019

Mit VÖB Zahlungsverkehr informieren wir in regelmäßigen Abständen über die aktuellen Entwicklungen im nationalen und europäischen Zahlungsverkehr. mehr

Aktuelle Positionen

13. Mai 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr

Publikationen

6. Mai 2019: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (ZfgK): Förderbanken 2019

Die Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (ZfgK) stellt die Förderbanken des Bundes und der Länder in den Mittelpunkt ihrer aktuellen Ausgabe, die wir zum zweiten Mal als Mitherausgeber unterstützt haben. mehr