Themensuchergebnis - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

1 2 vor

7. November 2018 : Aktueller Stand zur Leverage Ratio

Der Rat der Europäischen Union (EU) und das EU-Parlament führen derzeit gemeinsam mit der EU-Kommission Trilogverhandlungen zu den von ihr vorgelegten Legislativvorschlägen zur Überarbeitung der CRR und CRD. Ein Bestandteil ist die Einführung der Leverage Ratio.

18. Juni 2018 : Aktueller Stand: Leverage Ratio

Bereits im Mai 2018 und im Juni 2018 haben der Rat der Europäischen Union (EU) und das EU-Parlament ihre Kompromisstexte zur Überarbeitung der CRR und CRD verabschiedet. Diese und der im November 2016 veröffentlichte Legislativvorschlag der EU-Kommission dienen als Grundlage für die begonnenen Trilog- Verhandlungen zur Überarbeitung der Dossiers.

29. Mai 2018 : Aktueller Stand: Leverage Ratio

Von der Arbeitsgruppe des Rates der Europäischen Union (EU) und vom zuständigen Berichterstatter des EU-Parlaments wurden die Kompromisstexte zur Überarbeitung der CRR und CRD erstellt. Nach der endgültigen Verabschiedung dienen diese als Grundlage für die in der zweiten Jahreshälfte startenden Trilogverhandlungen.

29. Dezember 2017 : Leverage Ratio

Im Rat der Europäischen Union (EU) und im EU Parlament wird der vom Baseler Ausschuss eingeführte Zuschlag für global systemrelevante Institute diskutiert. Eine Übernahme ist wahrscheinlich, eine Ausdehnung auf anderweitig bzw. national systemrelevante Institute derzeit jedoch nicht mehrheitsfähig.

6. November 2017 : Leverage Ratio – Aktueller Stand

Der konsolidierte Entwurf der estnischen Ratspräsidentschaft zur CRR sieht vor, dass für Förderbanken das Staatsfinanzierungsgeschäft und das Fördergeschäft ausgenommen werden sollen. Bei der Definition der Förderbank dürfen keine Einlagen nach der Einlagensicherungsrichtlinie vorhanden sein, „that may be classified as fixed term or savings deposits“.

29. Juni 2017 : Leverage Ratio – Neue Entwicklungen

Im Zuge der CRR-/CRD-Überarbeitung wird die Leverage Ratio als risikounabhängige Verschuldungsquote neben den risikogewichteten Eigenkapitalanforderungen als „Back-Stop“ eingeführt und soll mindestens 3 Prozent betragen. Für global (G-SIBs) oder national (D-SIBs) systemrelevante Institute werden zusätzliche Aufschläge diskutiert.

9. Mai 2017 : Leverage Ratio – Neue Entwicklungen

Im Zuge der CRR-/CRD-Überarbeitung wird die Le-verage Ratio als risikounabhängige Verschuldungsquote neben den risikogewichteten Eigenkapitalanforderungen als „Back-Stop“ eingeführt und soll mindes-tens 3 Prozent betragen. Um risikoarmes Geschäft nicht zu benachteiligen, können bestimmte Geschäfte von der Berechnung ausgenommen werden.

22. Februar 2017 : Leverage Ratio

Im Zuge der Überarbeitung der Europäischen Ban-kenverordnung (CRR) hat die EU-Kommission nunmehr die Leverage Ratio in die Säule 1 überführt und eine Minimumquote in Höhe von drei Prozent festgesetzt sowie die konkrete Berechnungsmethodik veröffentlicht.

16. November 2016 : Verabschiedung der Leverage Ratio

Bereits im August 2016 erschien der Bericht der European Banking Authority (EBA) zur Ausgestaltung der Leverage Ratio (LR) und im September 2016 die quantitativen Ergebnisse im Rahmen des Basel-III-Monitorings. Der Gesetzge-bungsvorschlag der EU-Kommission zur Ausgestaltung der LR befindet sich...

28. Juli 2016 : EBA-Bericht zur Ausgestaltung der Leverage Ratio

Die European Banking Authority (EBA) hat im August 2016 einen Bericht zur Kalibrierung der Leverage Ratio (Verschuldungsquote) veröffentlicht. Dieser Bericht und die Ergebnisse einer quantitativen Auswirkungsstudie des Baseler Ausschusses dienen der EU-Kommission als Grundlage für einen...

VÖB

27. April 2016 : BCBS-Konsultationspapier zur Anpassung der Leverage-Ratio-Rahmenwerke

Im April 2016 hat der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) ein Konsultationspapier veröffentlicht, das Änderungen an der Ausgestaltung und der Kalibrierung der Leverage Ratio (Höchstverschuldungsquote) vorsieht. Neben dem Basel-III-Monitoring ist eine weitere quantitative Auswirkungsstudie auf Basis der Daten zum 31. Dezember 2015 vorgesehen, um die Auswirkungen aus diesem Konsultationspapier zu analysieren.

Die Deutsche Kreditwirtschaft

25. Februar 2016 : Neues DK-Gutachten: Leverage Ratio setzt gravierende Fehlanreize

Eine Leverage Ratio sorgt nicht für ein stabileres Finanzsystem. Vielmehr setzt eine derart starre Verschuldungsgrenze gefährliche Fehlanreize. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktuelles Gutachten von Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels (Universität zu Köln), das die in der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) vertretenen Spitzenverbände der Banken und Sparkassen in Auftrag gegeben haben. Die DK betont: Eine Leverage Ratio verhindert weder übermäßige Verschuldung, noch Risikounterzeichnung, noch, dass risikobasierte Normen prozyklisch wirken.

15. Februar 2016 : Überprüfung der Leverage Ratio

Nach der europäischen Bankenverordnung (CRR) müssen Banken seit 2014 eine Leverage Ratio an die Bankenaufsicht melden und seit 2015 auch offenlegen. Die Leverage Ratio setzt als risikounabhängige Verschuldungsquote das regulatorische Eigenkapital ins Verhältnis zum Geschäftsvolumen einer Bank. Durch den Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht und auf EU-Ebene wurde für die Leverage Ratio eine Überprüfung der Quote bis 2017 angekündigt.

8. Dezember 2015 : Position zur Leverage Ratio – Drohende Fehlimpulse vermeiden

Die Leverage Ratio führt als risikounabhängige bankaufsichtliche Kennziffer ohne deutliche Nachadjustierung zu erheblichen Fehlsteuerungsimpulsen. Wir befürchten, dass die Finanzierung wichtiger politischer Vorhaben durch die Leverage Ratio diskriminiert wird. In unserem Positionspapier zeigen wir, dass insbesondere das Verbundgeschäft und die Förderkredite durch die Leverage Ratio in erheblichem Maße benachteiligt werden und welche Anpassungen erforderlich sind, um diese realwirtschaftlichen Auswirkungen zu vermeiden.

18. November 2015 : Gutachten zur Beurteilung der Leverage Ratio

Im Rahmen der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) haben wir ein Gutachten zur Beurteilung der Leverage Ratio als aufsichtliche Kennziffer in Auftrag gegeben. Das Gutachten wurde Ende Oktober finalisiert.
Im Ergebnis zeigt das Gutachten, dass die risikobasierten Eigenkapitalanforderungen nicht Ursache...

4. August 2015 : Meldung und Offenlegung der Leverage Ratio in 2015

Während im Januar 2015 ein neues Verständnis zur Berechnung der Leverage Ratio (LR) im Rahmen einer delegierten Verordnung (EU) 2015/62 in Kraft trat, ist die Verabschiedung der Durchführungsverordnung zur Umsetzung dieser delegierten Verordnung weiterhin ausstehend. Vor dem Hintergrund des Auseinanderfallens der aktuellen Melde- und Offenlegungsanforderungen und den entsprechenden technischen Melde- und Offenlegungsformaten hatten wir uns für eine Klarstellung durch die Aufsicht eingesetzt.

25. Mai 2015 : Leverage Ratio und Offenlegung in 2015

Mit Inkrafttreten der delegierten Verordnung zur Änderung der Europäischen Bankverordnung (CRR) im Hinblick auf die Leverage Ratio zum 18. Januar 2015 wurden deutliche Änderungen bei den Meldepflichten rechtsverbindlich. Die erstmalige Anwendung der neuen Anforderungen hätte bereits zum...

29. Januar 2015 : Leverage Ratio

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) veröffentlichte am 16. Dezember 2014 den Entwurf eines Implementing Technical Standards (ITS) zur Umsetzung der neuen Meldeanforderungen zur Leverage Ratio gemäß des delegierten Rechtsaktes der EU-Kommission. Wir haben uns im Rahmen der Deutschen...

25. November 2014 : Konsultationspapier des FSB zur Total Loss Absorbing Capacity

Große, weltweit tätige Institute stehen seit der Finanzkrise verstärkt im Fokus des Gesetzgebers und der Aufsichtsbehörden. Scheitert ein solches Institut, drohen erhebliche Auswirkungen auf das globale Finanz- und Wirtschaftssystem. Die Behörden sehen in diesem Fall staatliche Stützungsmaßnahmen als wahrscheinlich an.

13. Oktober 2014 : EU-Kommission: Delegierter Rechtsakt zur Leverage Ratio

Die EU-Kommission hat am 10. Oktober 2014 im Zuge eines delegierten Rechtsaktes die Berechnungsmethodik zur Ermittlung der Gesamtrisikomessgröße bei der Leverage Ratio vollständig überarbeitet und damit sowohl die innerhalb der EU bestehenden Unterschiede in der Berechnung aufgehoben als auch die im Januar 2014 durch den Baseler Ausschuss veröffentlichten Anforderungen in europäische Vorschriften umgesetzt.

1 2 vor

Publikationen

4. Juli 2019: VÖB Digital: Künstliche Intelligenz in der Kreditwirtschaft

Im aktuellen VÖB Digital zeichnen wir die Entwicklung der KI nach und klären auf, welche Leistungsfähigkeit sie heute tatsächlich erreicht. Zudem wollen wir aufzeigen, in welchen Bereichen KI Einfluss auf die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit von Banken nehmen wird. mehr

Publikationen

2. Juli 2019: Regulierung und Aufsicht im Bankensektor - Ein Überblick über die Institutionen

Unsere Publikation (inkl. A3-Poster) gibt Ihnen eine Übersicht über die wichtigsten Institutionen im Bereich der Regulierung und Aufsicht im Bankensektor sowie ihre jeweiligen Hauptaufgaben. mehr

Publikationen

24. Juni 2019: Fördergeschäft in Deutschland 2009 - 2018: Aktivitäten der deutschen Förderbanken

Die 19 Förderbanken des Bundes und der Bundesländer setzen den Großteil der öffentlichen Förderung in Deutschland um. mehr