Themensuchergebnis - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

Leipziger Platz

11. April 2016 : Zukunft interner Ratingverfahren

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht möchte für wesentliche Portfolios die Nutzung interner Ratingverfahren zur Berechnung der Eigenkapitalanforderungen für Kreditrisiken verbieten. Nach einem am 24. März 2016 veröffentlichten Konsultationspapier soll dies vor allem für Forderungen an Banken und große Unternehmen (konsolidierte Bilanzsumme größer als 50 Milliarden Euro) gelten.

24. Februar 2016 : Zukunft interner Ratingverfahren

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht möchte den Anwendungsbereich des auf internen Ratings basierenden Ansatzes (IRBA) einschränken. Ausgehend von der Diskussion über die unterschiedlichen Schätzungen der Institute von Risikoparametern (Ausfallwahrscheinlichkeit, Verlustschwere) soll dieser Ansatz nur noch auf Forderungsklassen angewendet werden dürfen, für die ausreichend Daten vorhanden sind.

10. Februar 2015 : Konsultationspapier der EBA zu den Mindestanforderungen im IRBA

Die Europäische Bankaufsichtsbehörde (EBA) hatte im November 2014 ein Konsultationspapier veröffentlicht, mit dem die Auslegung der Mindestanforderungen für die Nutzung des auf internen Ratings basierenden Ansatzes (IRBA) in der EU vereinheitlicht werden soll. Kernpunkte des Entwurfs stellen...

Wall Street

2. Dezember 2013 : Aktuelle Entwicklungen bei der Regulierung von Ratingagenturen

Die im Juni 2013 in Kraft getretene Änderung der EU-Ratingagenturenverordnung sieht vor, dass die European Securities and Markets Authority (ESMA) Entwürfe technischer Regulierungsstandards zu drei Themenbereichen erarbeitet: Informationen über strukturierte Finanzinstrumente, Europäische Ratingplattform und Gebühren der Ratingagenturen.

Europa

2. September 2013 : Aktuelle Entwicklungen im Rating

Am 20. Juni 2013 sind ein Großteil der Änderungen zur EU-Ratingverordnung in Kraft getreten. Bis Juni 2014 muss ESMA die dazugehörigen technischen Standards entwickeln; die Vorarbeiten dazu wurden bereits zur Konsultation gestellt.

EU-Sterne

27. Februar 2013 : Regulierung von Ratingagenturen

Überraschend schnell haben sich Ministerrat, Parlament und Kommission noch im Dezember 2012 noch über die Änderungen zur EU-Ratingverordnung geeinigt, so dass die Trilogverhandlungen abgeschlossen werden konnten. Die Überarbeitung der EU-Ratingverordnung enthält Regelungen zur Haftung, zur Rotation und zur Beteiligung an und von Ratingagenturen, Vorschriften zu Staatenratings und zur Reduzierung der Abhängigkeit von Ratings.

Publikationen

18. November 2019: VÖB-Wirtschaftsampel: „Basel IV“ und die Realwirtschaft

Traditionell gilt die deutsche Wirtschaft, insbesondere der Mittelstand, als bankenfinanziert. Ausgehend von diesem Befund beleuchtet die aktuelle Ausgabe der VÖB-Wirtschaftsampel die Nebenwirkungen, die regulatorische Verschärfungen für Banken auf die Realwirtschaft entfalten können. mehr

Publikationen

31. Oktober 2019: Kreditwirtschaftlich wichtige Vorhaben der EU

Unsere VÖB-Standardwerk umfasst wesentliche Entwicklungen im Bankaufsichtsrecht, im Kapitalmarktbereich sowie in den Bereichen Steuern und Zahlungsverkehr. Weiterhin enthält die Publikation Kapitel über den Verbraucherschutz, die Geldwäschebekämpfung, Wettbewerb und Beihilfe sowie Zivil- und Verfahrensrecht. mehr

Aktuelle Positionen

17. Oktober 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr