Themensuchergebnis - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

1 2 vor

27. Mai 2019 : Entwicklungen beim Nachhaltigkeitsrisiko

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat im Mai 2019 angekündigt, Nachhaltigkeitsaspekte stärker in den aufsichtlichen Fokus zu stellen. Bis Ende 2019 wird sie ein Merkblatt zur Nachhaltigkeit aus Sicht von Banken-, Wertpapier- und Versicherungsaufsicht veröffentlichen, das sich an den Handlungsempfehlungen des Central Banks and Supervisors Network for Greening the Financial System (NGFS) orientiert.

5. Februar 2019 : Abbildung von Nachhaltigkeitsrisiken

Im Rahmen der Überarbeitung der CRD/ CRR diskutieren die EU-Institutionen unter anderem über die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten im Risikomanagement. Insbesondere wird die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) voraussichtlich damit beauftragt, die Einbeziehung von Umwelt-, Sozial- und Governance-Risiken (ESG-Risiken) in den Supervisory Review and Evaluation Process (SREP) zu prüfen und über eine besondere aufsichtsrechtliche Behandlung von derartigen Risiken nachzudenken.

17. Juli 2018 : Inkrafttreten der Änderungen an der Finanz- und Risikotragfähigkeitsverordnung

Am 13. Juli 2018 ist die Zweite Verordnung zur Änderung der Finanz- und Risikotragfähigkeitsinformationenverordnung (FinaRisikoV) in Kraft getreten. Unser Einsatz für die Harmonisierung und die Entlastung bei der Meldung von Finanzinformationen war somit erfolgreich.

6. Juni 2018 : Maßnahmen zum Umgang mit Non-Performing Loans

Im März 2018 hat die EU-Kommission ein Maßnahmenpaket zum Umgang mit notleidenden Krediten (Non-Performing Loans, NPL) veröffentlicht, das die Einführung eines Risikovorsorge-Backstops für neu vergebene Kredite, die später als notleidend eingestuft werden, vorsieht.

4. Juni 2018 : Risikotragfähigkeit

Die BaFin hat im Mai 2018 die endgültige Fassung des Leitfadens zur aufsichtlichen Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte (RTF-Konzept) und deren prozessualer Einbindung in die Gesamtbanksteuerung (ICAAP) veröffentlicht. Dieser Leitfaden orientiert sich inhaltlich stark am noch nicht in der endgültigen Fassung veröffentlichten ICAAP-Leitfaden der EZB.

10. Mai 2018 : FSB-Initiativen zur Reduzierung des Fehlverhaltensrisikos

Der Finanzstabilitätsrat (FSB) hat Ende April 2018 sein Instrumentarium zur Stärkung der Governance-Rahmenbedingungen mit dem Ziel einer Reduzierung des Fehlverhaltensrisikos veröffentlicht. Das Instrumentarium soll als Hilfestellung dienen, um die Ursachen und Folgen von Fehlverhalten wirksam zu bekämpfen und Anreize für gutes Verhalten zu setzen.

18. April 2018 : Risikotragfähigkeitskonzept der BaFin

Das Fachgremium MaRisk hatte sich im November 2017 mit der Neuausrichtung der aufsichtlichen Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte und deren prozessualer Einbindung in die Gesamtbanksteuerung (RTF-Leitfaden) befasst. Im Ergebnis dieser Diskussion wurde von der BaFin ein zweiter Entwurf dieses RTF-Leitfadens mit kurzer Kommentierungsfrist vorgelegt. Im Rahmen der Deutschen Kreditwirtschaft haben wir dazu im Januar 2018 Stellung genommen.

26. März 2018 : Ausbau Infrastruktur digitale Karte

Wenn die Institute in diesem Jahr ihren Kunden digitale Karten zur Nutzung auf mobilen Endgeräten wie Smartphones bereitstellen, bedeutet dies nicht nur die Möglichkeit zum kontaktlosen Bezahlen über die NFC-Schnittstelle. Die dahinter liegende Infrastruktur und die Anbindung des Kunden zu seiner Bank über sein mobiles Endgerät bieten die Möglichkeit für eine Vielzahl von Mehrwertdiensten

31. Januar 2018 : Risikotragfähigkeitskonzept

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hatte im September 2017 eine Konsultation zur Neuausrichtung des Leitfadens zur aufsichtlichen Beurteilung bankinterner Risikotragfähigkeitskonzepte gestartet. Nach Abschluss der Konsultationsphase hatte sich das Fachgremium MaRisk im November 2017 intensiv mit den Stellungnahmen befasst. Im Anschluss wurde im Dezember 2017 ein zweiter Entwurf des Leitfadens mit kurzer Rückmeldefrist bis Mitte Januar 2018 vorgelegt.

Frankfurt

18. April 2016 : Auf dem Weg zu Basel IV

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht arbeitet derzeit an den Abschlussarbeiten zu Basel III (Basel IV). Dies beinhaltet im Wesentlichen die Überarbeitung der Standardansätze zur Bemessung der bankaufsichtlichen Kapitalanforderungen für die verschiedenen Risikoarten. Darüber hinaus stehen die internen Bemessungsverfahren auf dem Prüfstand.

21. Dezember 2015 : Leitlinien zu Kreditrisiken und der Bilanzierung erwarteter Kreditverluste veröffentlicht

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat am 18. Dezember 2015 die endgültigen Leitlinien zu Kreditrisiken und der Bilanzierung erwarteter Kreditverluste (BCBS 350) veröffentlicht. Er hat sowohl die Zielsetzung als auch den Anwendungsbereich im Vergleich zum Entwurf deutlich geschärft.

20. November 2015 : Basel IV: Operationelles Risiko und Kapitalanforderungen

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht überarbeitet unter dem Stichwort „Basel IV“ die Standardansätze für das Kredit- und Marktrisiko sowie für das operationelle Risiko. Unserer Forderung entsprechend sollen externe Ratings nunmehr doch wieder als Grundlage der Risikogewichtung im...

31. August 2015 : Credit Valuation Adjusment

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat im Juli 2015 ein Konsultationspapier für ein überarbeitetes Rahmenwerk zum CVA-Risiko veröffentlicht. Hiermit sollen die CVA-Risiken umfassender abgedeckt und eine bessere Anerkennung von CVA-Hedges ermöglicht werden. Es wird ein Gleichlauf mit den Industriestandards in der Rechnungslegung angestrebt, gleichzeitig sollen die Regelungen mit den Vorschlägen zur Überarbeitung der Handelsbuchvorschriften konform gehen.

14. August 2015 : Erste Meldung Risikotragfähigkeitsinformation

Seit Jahresbeginn 2015 sind Kreditinstitute und übergeordnete Unternehmen verpflichtet, regelmäßig Informationen zu ihrer Risikotragfähigkeit bei der Deutschen Bundesbank einzureichen. Die neue Meldeanforderung wird in der „Verordnung zur Einreichung von Finanz- und Risikotragfähigkeitsinformationen nach dem Kreditwesengesetz“ (Finanzinformationenverordnung – FinaRisikoV) ausgestaltet, die die bisherige Finanzinformationsverordnung (FinaV) zum 1. Januar 2015 abgelöst hat.

4. Juni 2015 : Supervisory Review and Evaluation Process (SREP)

Die Europäische Bankaufsichtsbehörde (EBA) hat am 19. Dezember 2014 ihre endgültigen Leitlinien zum aufsichtlichen Überprüfungs- und Bewertungsprozess (SREP) nach Art. 97 CRD IV veröffentlicht. Zum Teil haben diese Leitlinien bereits Eingang in den Leitfaden zur Bankenaufsicht der EZB gefunden und sind insofern für die zukünftige Aufsichtspraxis von herausragender Bedeutung. Die zuständigen Behörden sollen diese Leitlinien bis zum 1. Januar 2016 bei ihrer Aufsichtstätigkeit berücksichtigen.

24. Februar 2015 : Grundlegende Überarbeitung der Handelsbuchvorschriften

Im Dezember 2014 hat der Baseler Ausschuss ein drittes Konsultationspapier veröffentlicht, in welchem er drei bislang offen gebliebene Aspekte der grundlegenden Überarbeitung der Handelsbuchvorschriften adressiert. Für eine interne Risikoübertragung von Kredit- und Aktienkursrisiko aus dem...

20. Februar 2015 : Neue Untergrenze für die Eigenkapitalanforderungen („Floor“)

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht möchte die derzeit anzuwendende Untergrenze für die Kapitalausstattung der Institute, nach der die Eigenkapitalanforderung mindestens 80 Prozent der Anforderungen nach Basel I beträgt (sogenannte „Basel I-Floor“), ersetzen. Zukünftig soll sich diese...

19. Februar 2015 : Überarbeitung des Kreditrisikostandardansatzes

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht hat am 22. November 2014 ein Konsultationspapier zur Überarbeitung des Kreditriskiostandardansatzes (KSA) veröffentlicht. Neben einer Stärkung der Verknüpfung zwischen KSA und den auf internen Ratings basierenden Ansätzen soll insbesondere eine...

20. Januar 2015 : Bewertungsmethodik für Erwartungen an kritische Dienstleister

Der Ausschuss für Zahlungsverkehr und Marktinfrastrukturen (CPMI) des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht hat im Dezember 2014 gemeinsam mit der Internationalen Vereinigung der Wertpapieraufsichtsbehörden (IOSCO) ein Grundsatzpapier zur Bewertungsmethodik für Erwartungen an kritische...

27. November 2014 : Neue Meldeanforderung für Risikoinformationen

Im Zuge der Modernisierung des bankaufsichtlichen Meldewesens sind Kreditinstitute künftig verpflichtet, regelmäßig Informationen zur Risikotragfähigkeit bei der Deutschen Bundesbank einzureichen (§ 25 Abs. 1 Satz 2 KWG). Die „Verordnung zur Einreichung von Finanzinformationen nach dem Kreditwesengesetz“ (Finanzinformationenverordnung – FinaV) regelt derzeit nur die Einreichung von Finanzinformationen.

1 2 vor

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

4. September 2019: VÖB Aktienmarktprognose September 2019

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Claudia Windt (Helaba), Dr. Cyrus de la Rubia (Hamburg Commercial Bank), Uwe Streich (LBBW) und Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor. mehr

Publikationen

28. August 2019: VÖB Digital: Steiniger Weg zur Digitalisierung des Meldewesens in Europa

Dank Digitalisierung soll alles schneller, einfacher und effizienter werden. So auch das Meldewesen in der Kreditwirtschaft, das sich aktuell vor allem durch ein Wirrwarr an behördlichen Zuständigkeiten und eine Vielzahl an Anforderungen auszeichnet. mehr